Abo
  • Services:
Anzeige
Autonomes Google-Auto im Computer History Museum in Mountain View: Kalifornien soll Technologieführer bleiben.
Autonomes Google-Auto im Computer History Museum in Mountain View: Kalifornien soll Technologieführer bleiben. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Autonomes Fahren: Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

Autonomes Google-Auto im Computer History Museum in Mountain View: Kalifornien soll Technologieführer bleiben.
Autonomes Google-Auto im Computer History Museum in Mountain View: Kalifornien soll Technologieführer bleiben. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Ins Auto einsteigen und nichts machen. In Kalifornien dürfen Google und andere Unternehmen künftig Autos ohne Pedale und Lenkrad testen. Die Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates will entsprechende Regeln dafür erlassen.

Neue Regeln für autonomes Fahren in Kalifornien: Die Verkehrsbehörde des US-Bundesstaates will künftig Tests mit fahrerlosen Autos zulassen. Das California Department of Motor Vehicles (DMV) hat entsprechende Regelungen vorgelegt.

Anzeige

"Diese Regeln erweitern unser existierendes Programm für autonom fahrende Autos, um Autos zu testen, in denen kein Fahrer zugegen ist", sagt DMV-Direktorin Jean Shiomoto. "Das ist der nächste Schritt, um irgendwann fahrerlose autonome Autos auf kalifornischen Straßen zuzulassen."

Der Fahrer muss die Kontrolle übernehmen können

Nach derzeit geltendem Recht sind fahrerlose Autos in Kalifornien nicht erlaubt. Ende 2015 hatte das DMV ein Gesetz zum automatisierten Fahren erlassen, nach dem ein Fahrer in der Lage sein muss, die Kontrolle über das autonom fahrende Auto zu übernehmen.

Entsprechend brauchen die Fahrzeuge die nötigen Bedienelemente - sprich: Pedale und Lenkrad. Mehrere Unternehmen, darunter Google und Tesla, kritisierten seinerzeit den Entwurf und drängten auf die Zulassung von Roboterautos, in denen der Insasse nur Passagier ist.

In Kalifornien testeten mehr Hersteller ihre autonomen Autos als in allen anderen US-Bundesstaaten, sagt der kalifornische Verkehrsminister Brian Kelly. Mit den neuen Regeln wolle der Bundesstaat zeigen, dass er weiterhin führend bei dieser Technik sei. Im kommenden Monat soll eine öffentliche Anhörung dazu stattfinden.


eye home zur Startseite
david_rieger 13. Mär 2017

Da würde ich lieber Auto fahren lassen.

Danse Macabre 12. Mär 2017

Also noch einmal: darum geht es nicht. Wenn ein Fahrzeug automatisch die Spur sowie den...

Poison Nuke 12. Mär 2017

gibt es doch schon längst: https://www.heise.de/make/meldung/Bodenstaendige-Lieferroboter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PFLITSCH GmbH & Co. KG, Hückeswagen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schober Information Group Deutschland GmbH, Ditzingen/ Stuttgart
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  2. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  3. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  4. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  5. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  6. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  7. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  8. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  9. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  10. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Das wird kaum was...

    tingelchen | 14:59

  2. Re: 20kW Leistung... was ein Witz sowas überhaupt...

    Hugo21 | 14:56

  3. Re: immerhin sie merken was abgeht

    tingelchen | 14:53

  4. Re: Als Bestandeskunde...

    bbk | 14:53

  5. mehr Code => mehr Fehler

    Nikolai | 14:49


  1. 15:07

  2. 14:39

  3. 14:20

  4. 14:08

  5. 14:00

  6. 13:56

  7. 13:09

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel