Abo
  • Services:
Anzeige
Googles selbstfahrendes Auto
Googles selbstfahrendes Auto (Bild: Google)

Autonomes Fahren: Induktionsladung für Google-Autos geplant

Googles selbstfahrendes Auto
Googles selbstfahrendes Auto (Bild: Google)

Google will seine selbstfahrenden Elektroautos offenbar per Induktion wieder aufladen. Anträgen bei den Zulassungsbehörden zufolge arbeitet Google dabei mit den Unternehmen Hevo Power und Momentum Dynamics zusammen.

Elektroautos müssen in der Regel mit einem Stromkabel wieder aufgeladen werden. Auch per Induktion könnten die Akkus wieder gefüllt werden. Das will offenbar auch Google tun. Zwei Zulieferer stellten bei der US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) einen entsprechenden Antrag, wie IEEE Spectrum berichtet.

Anzeige

Aus den Unterlagen ist zu erkennen, dass Google bei der Einführung der Technik mit Momentum Dynamics zusammenarbeiten will. Auch von Hevo Power soll laut dem Bericht von IEEE Spectrum ein Antrag gestellt worden sein. Beide Unternehmen sollen Ladestationen auf dem Gelände des Google-Firmensitzes im kalifornischen Mountain View und der nahen Zweigniederlassung in Casle einbauen, die dann die autonom fahrenden Fahrzeuge aufladen sollen.

Die Fahrzeuge sollen selbst auf die Ladepunkte fahren und den Ladevorgang starten. Mit im Boden eingelassenen Spulen wird zudem getestet, ob das Aufladen auch während der Fahrt möglich ist.

Googles Autos sind nicht die einzigen Elektrofahrzeuge, die per Induktion geladen werden können: Porsche will Käufern des Elektrosportwagens Mission E Induktionsladestation für die heimische Garage anbieten. Einige Busse der Berliner Verkehrsbetriebe BVG arbeiten mit Induktionsladestationen im Straßenboden, die von Bombardier-Primove stammen. In Mannheim sollen diese Systeme für den Lieferverkehr getestet werden. Auch Audi, Tesla, BMW, Daimler oder VW arbeiten an der komfortablen Aufladetechnik.

Zum Laden beim Fahren gibt es weltweit mehrere Ansätze, etwa in Deutschland bei zwei Fraunhofer-Instituten sowie in Großbritannien.


eye home zur Startseite
SaidderERSTE 08. Feb 2016

So weit ich weiß dauert das Laden per Induktion wesentlich länger als per Kabel...

Anonymer Nutzer 08. Feb 2016

Naja - das sagt ja einiges. Also doch mehr Verschwendung. Ich hätte ja nichts dagegen...

leed 08. Feb 2016

und schon müsste man sein Auto nie mehr tanken gehen :p



Anzeige

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Koblenz, Ottobrunn bei München
  3. KES-Softwareentwicklung, Pforzheim (Home-Office möglich)
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (Kaufen und Leihen)
  3. 69,99€ (DVD 54,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Leap Motion und Qualcomm

    Drahtloses VR-Headset mit Hand-Tracking ausprobiert

  2. Sandisk iNand 7350

    WD rüstet Speicher für Smartphones auf

  3. Uncharted 4

    34.000 Animationsphasen für ein Action-Adventure

  4. Aneeda und Dial

    Die Nicht-Smartwatch der Telekom wird wohl nicht fertig

  5. The Legend of Zelda (1986 und 1995)

    Ein Abenteuer-Fundament für die Ewigkeit

  6. Mehr Möbel als Gadget

    Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  7. Der Herr der Ringe

    Schatten des Krieges in Mittelerde angekündigt

  8. Konzeptfahrzeug

    Peugeot Instinct - autonom fahren oder manuell steuern

  9. Später Lesen

    Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket

  10. Nokia 3, 5 und 6 im Hands on

    Ein guter Neuanfang ist gemacht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: Interplanetare Flüge?

    rumme | 11:04

  2. Re: Die Zeit ist einfach vorbei

    Nila2107 | 11:04

  3. Re: Super toll, und dann wieder USB 2.0...

    lanG | 11:04

  4. Re: Langfristig verschwindet die Abgrenzung...

    ibecf | 11:03

  5. eine MicroSD für mehr RAM, das wäre mal eine Idee ;-)

    GaliMali | 11:02


  1. 10:30

  2. 10:05

  3. 10:00

  4. 09:54

  5. 09:15

  6. 08:03

  7. 07:54

  8. 07:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel