Abo
  • Services:
Anzeige
Autonom fahrendes Auto: Wer darf ans Steuer?
Autonom fahrendes Auto: Wer darf ans Steuer? (Bild: Yuya Shino/Reuters)

Autonomes Fahren: IBM-System entscheidet, wer das Auto steuert

Autonom fahrendes Auto: Wer darf ans Steuer?
Autonom fahrendes Auto: Wer darf ans Steuer? (Bild: Yuya Shino/Reuters)

Wer kommt mit einem platten Reifen oder schlechter Sicht besser klar: das System für autonomes Fahren oder der Mensch? IBM hat ein System entwickelt, das in einer außergewöhnlichen Situation entscheiden soll, wer das Fahrzeug steuert.

Wer steuert, wenn es drauf ankommt: Mensch oder Maschine? IBM hat ein System entwickelt, das in einer schwierigen Situation entscheidet, ob es sicherer ist, wenn das Auto von Menschen gesteuert wird oder ob es besser im autonomen Modus fährt. Das System zieht dabei auch Faktoren wie den aktuellen Zustand des Fahrers in Betracht.

Anzeige

Das Ziel sei, ein autonom fahrendes Auto zu entwickeln, das in der Lage sei, Bereitschaft und Risiko zu beurteilen, die damit verbunden seien, wenn der Mensch in einer außergewöhnlichen Situation die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen soll, sagte James Kozloski, einer der Entwickler von IBM Research, dem US-Wissenschaftsmagazin Popular Science. IBM hat auf dieses System ein Patent angemeldet.

Sensoren erkennen, ob der Fahrer aufmerksam ist

Das System nutzt eine Reihe von Sensoren, die erfassen, ob der Fahrer aufmerksam ist, wohin er gerade schaut oder anhand seiner Herzfrequenz, ob er ruhig ist oder aufgeregt. Die Situationen, um die es geht, können unterschiedlich dramatisch sein: Es kann einfach darum gehen, wer besser mit einem zu geringen Luftdruck im Reifen, schlechten Straßen oder schlechter Sicht zurechtkommt. Das Problem kann aber auch schwerwiegend sein, etwa eine ausgefallene Bremse.

Das System vergleicht, wer in dem Moment besser geeignet ist, diese zu beherrschen und übergibt entsprechend die Kontrolle. Eine andere Möglichkeit ist, dass das System, wenn der Fahrer eine brenzlige Situation gemeistert hat, etwa einen Unfall vermieden hat, in den autonomen Modus schaltet, damit der Fahrer sich beruhigen kann. Schließlich gibt es die Möglichkeit, dass das System entscheidet, es sei am besten, dass das Fahrzeug an den Rand fährt und stoppt.


eye home zur Startseite
Matt Zocka 04. Apr 2017

Ich habe jetzt nicht verstanden was daran falsch sein soll sich an den Verkehrsregeln zu...

Themenstart

Pjörn 04. Apr 2017

Wenn man Mitte der Vierziger Jahre mit George Orwell darüber hätte wetten können, ob sich...

Themenstart

pumok 03. Apr 2017

Googles Autos haben in Kalifornien eine Zulassung ohne Fahrer. Das System existiert...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AICHINGER GmbH, Wendelstein
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. über Jobware Personalberatung, Raum Mannheim / Ludwigshafen
  4. AES GmbH, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-65%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: wer schützt uns vor den Schnapsideen...

    ClausWARE | 21:07

  2. Re: Wie ist das eigentlich mit dem Copyright?

    Suven | 20:59

  3. Re: Wie schlagen sich solche Systeme gegen z.B. 5...

    PiranhA | 20:53

  4. Re: Völliger Bullshit

    RipClaw | 20:48

  5. Re: Als DSL-Anbieter würde ich dann DSL-Light...

    RipClaw | 20:46


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel