Abo
  • Services:

Autonomes Fahren: Honda will mit Waymo zusammenarbeiten

Die nächste Kooperation für Waymo: Der japanische Konzern Honda will die Technik zum autonomen Fahren der Alphabet-Tochter in seine Autos integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Waymos selbstfahrende Autos: Google-Technik im Honda
Waymos selbstfahrende Autos: Google-Technik im Honda (Bild: Google)

Japanische Autos mit autonomer Fahrtechnik aus den USA: Der Autohersteller Honda und die Alphabet-Tochter Waymo wollen möglicherweise beim autonomen Fahren zusammenarbeiten. Beide Unternehmen verhandeln über eine entsprechende Kooperation.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Werden sich die beiden einig, will Honda Waymo eine Reihe von Fahrzeugen zur Verfügung stellen. Diese sollen dann mit Waymos Systemen für autonomes Fahren ausgestattet werden. Waymo soll die Autos in die eigene Flotte eingliedern und testen.

Honda will selbstfahrende Autos auf den Markt bringen

Honda plant, Anfang des kommenden Jahrzehnts selbstfahrende Autos auf den Markt zu bringen - ein Prototyp wurde vor einige Monaten vorgestellt. Dafür entwickelt der japanische Konzern eigene Technik. Die Zusammenarbeit mit Waymo ermögliche es den Ingenieuren aber, eine andere Heransgehensweise an die Thematik zu studieren, teilte Honda mit. Das Unternehmen will darüber hinaus auch weiterhin eigene Technik für Autonomes Fahren entwickeln.

Waymo ist ein neues Unternehmen, in das Alphabet Googles Forschungsprojekt zum autonomen Fahren ausgelagert hat, nachdem das Unternehmen seine Pläne, das selbstfahrende Auto selbst zu bauen, kürzlich aufgegeben hat.

Waymo kooperiert seit einigen Monaten mit Fiat Chrysler. Vor einigen Tagen hat der Automobilkonzern einen Chrysler-Pacifica-Minivan mit der Waymo-Technik vorgestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /