Abo
  • Services:
Anzeige
Fahrerloser Minibus EZ10: Ergänzung zum normalen öffentlichen Nahverkehr
Fahrerloser Minibus EZ10: Ergänzung zum normalen öffentlichen Nahverkehr (Bild: Sohjoa)

Autonomes Fahren: Helsinki testet fahrerlose Busse

Fahrerloser Minibus EZ10: Ergänzung zum normalen öffentlichen Nahverkehr
Fahrerloser Minibus EZ10: Ergänzung zum normalen öffentlichen Nahverkehr (Bild: Sohjoa)

Ein Bus ohne Fahrer: In Helsinki sind versuchsweise zwei Minibusse unterwegs, die Passagiere selbstständig zu ihrem Ziel bringen. Die Gesetzeslage in Finnland erleichtert diesen Test.

Den Fahrer nach dem Weg zu fragen, das ist in diesem Bus nicht möglich: Er hat gar keinen. Die finnische Hauptstadt Helsinki testet in Kürze einen fahrerlosen Bus im normalen Straßenverkehr. Es ist nicht das erste Projekt dieser Art in Finnland.

EZ10 heißt der Kleinbus, den das Unternehmen Easy Mile entwickelt hat. Das ist ein Joint Venture aus dem französischen Automobilhersteller Ligier und dem indischen Roboterhersteller Robosoft. Der Bus ist elektrisch angetrieben und fährt etwa 10 Kilometer pro Stunde. Er bietet Platz für neun Fahrgäste.

Anzeige

Im Winter fährt EZ10 nicht

Für das Pilotprojekt werden zwei Busse eingesetzt, zunächst in Helsinkis Stadtteil Hernesaari. Danach werden sie in Espoo und anschließend in Tampere unterwegs sein. Im Winter wird der Test bis zum Frühjahr unterbrochen.

Gedacht seien die Busse nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zum normalen öffentlichen Nahverkehr, sagte Projektleiter Harri Santamala dem öffentlich-rechtlichen finnischen Yleisradio (Yle). EZ10 könnte beispielsweise als Zubringer Fahrgäste zur U-Bahnstation bringen.

Finnisches Recht lässt Fahrzeuge ohne Fahrer zu

Dabei werden die Busse nicht auf abgesperrtem Terrain fahren, sondern ganz normal auf der Straße. Möglich ist das, weil nach finnischem Recht Fahrzeuge keinen Fahrer haben müssen. Dadurch war es vergleichsweise einfach, von der Transportsicherheitsbehörde Trafi eine Genehmigung für das Projekt zu bekommen.

Im vergangenen Jahr hatte Helsinkis Nachbarstadt Vantaa bereits den EZ10 eingesetzt. Ein ähnlicher Feldversuch ist im Juni in National Harbor im US-Bundesstaat Maryland gestartet, einem Ort an der Peripherie der US-Hauptstadt Washington.

Olli soll nach Berlin kommen

Dort werden Passagiere von Olli kutschiert. Der Kleinbus wurde von Local Motors entwickelt. Das US-Unternehmen baut Autos mit dem 3D-Drucker auf. Auch Olli stammt aus dem 3D-Drucker. Berlin plant Anfang des kommenden Jahres einen Test mit dem fahrerlosen Bus.

Der Fahrdienst Uber will in Kürze in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania fahrerlose Autos als Taxis einsetzen.


eye home zur Startseite
Ybr 22. Aug 2016

"und fährt etwa 10 Kilometer pro Stunde" - hier habe ich aufgehört, weiter zu lesen. Das...

Shuro 19. Aug 2016

Das sagst du, aber kann das auch die Rentnerin mit Krückstock von sich behaupten?

Mopsmelder500 18. Aug 2016

Da könnten die "Billigflieger" die "Billigflieger" vor 6 Uhr erreichen. Denn S-Bahnen...

css_profit 18. Aug 2016

Ähm ja. Mitllerweise bieten viele Anbieter ein oder mehre GB/Monat im Ausland. Zu einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  4. m:pro IT Consult GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...

Folgen Sie uns
       


  1. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  2. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  3. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  4. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  5. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  6. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  7. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

  8. Apple

    Magicgrips machen die Magic Mouse breit

  9. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  10. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Reale Switch-Kosten

    Peace Р| 13:24

  2. Re: Darum gehts denen doch gar nicht...

    PiranhA | 13:22

  3. Re: Nintendo melkt seine Fangirls

    KlOis | 13:22

  4. Re: Wie ist das denn jetzt mit...

    thecrew | 13:18

  5. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    ArcherV | 13:18


  1. 12:57

  2. 12:02

  3. 11:54

  4. 11:35

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:45

  8. 09:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel