Abo
  • Services:
Anzeige
Hochbahn-Brennstoffzellenbus: erste Pilotstrecken ab 2021
Hochbahn-Brennstoffzellenbus: erste Pilotstrecken ab 2021 (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Autonomes Fahren: Hamburg will fahrerlose Busse einsetzen

Hochbahn-Brennstoffzellenbus: erste Pilotstrecken ab 2021
Hochbahn-Brennstoffzellenbus: erste Pilotstrecken ab 2021 (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

In Hamburg sollen Anfang der 2020er-Jahre fahrerlose Busse unterwegs sein. Davon geht Hochbahn-Chef Henrik Falk aus. Fahrerlose Busse und U-Bahnen werden künftig normal sein.

Fahrerlos in Hamburg: Die Hamburger Hochbahn will künftig fahrerlose Verkehrsmittel einsetzen. Das sagte Hochbahn-Chef Henrik Falk der Tageszeitung Hamburger Abendblatt. Das gilt für Busse ebenso wie für U-Bahnen.

Anzeige

"Bis 2021 wollen wir erste Pilotstrecken haben, auf denen der Einsatz von autonom fahrenden Bussen getestet wird", sagte Falk. Diese gehörten in Zukunft "wahrscheinlich wie selbstverständlich zum Stadtbild dazu".

Züge können flexibel eingesetzt werden

Die neue U-Bahn-Linie U5 wird gleich so gebaut, dass dort ein automatisierter Betrieb möglich sein wird. "Mit einem automatischen System werden wir viel leistungsfähiger. Dadurch können Züge in kürzeren Zeitabständen und flexibler eingesetzt werden", sagte Falk. So könne der Verkehrsbetrieb beispielsweise bei hohem Fahrgastaufkommen flexibel zusätzliche Fahrzeuge einsetzen. Der Baubeginn der U-Bahn-Linie 5 ist für 2021 geplant.

Falk ist seit einem Jahr Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn. Als wichtigste Entscheidung seines ersten Jahres nannte er die Digitalisierung. "Der Aufbruch der Hochbahn in die digitale Welt hat für mich oberste Priorität.". Dazu gehört beispielsweise die Ausstattung von Bussen und U-Bahnen mit kostenlosem WLAN.

Eine erste Buslinie hat WLAN. Bis Ende kommenden Jahres sollen alle etwa 1.000 Busse nachgerüstet sein, bis Ende 2018 auch alle 91 Haltestellen. Eine weitere geplante Maßnahme ist, in den Hochbahnzügen vom Typ DT5 USB-Buchsen zu installieren, damit Fahrgäste ihre Smartphones laden können. "Wir bieten damit unseren Fahrgästen einen echten Mehrwert", sagte Falk.


eye home zur Startseite
User_x 20. Dez 2016

nennt man präsenz... und respekt gegenüber einer fremden sache.... hmmm, also ich nicht!

Moe479 19. Dez 2016

oder wir fangen mal wieder an arbeit gerechter zu verteilen, lassen den fortschritt bei...

timo.w.strauss 19. Dez 2016

das besondere in Nürnberg an den fahrerlosen U-Bahnen ist nicht, das die fahrerlos sind...

Fotobar 19. Dez 2016

Ich als Hamburger frage mich schon seit Jahren warum die das nicht mal umsetzen. Unsere...

der_wahre_hannes 19. Dez 2016

Tut sie das bei autonom fahrenden Bussen und Bahnen denn nicht?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  2. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  2. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    bernstein | 03:46

  3. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  5. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel