Abo
  • Services:

Autonomes Fahren: Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

Ab 2019 dürfen in Großbritannien Autos auf einigen Straßen vollkommen autonom fahren, eine Person zur Kontrolle der Fahrfunktionen ist nicht mehr verpflichtend. Ab 2021 soll das gesamte Straßennetz freigegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Computer als Chauffeur
Der Computer als Chauffeur (Bild: Waymo)

Großbritannien will sich offenbar an die Spitze der Bewegung für autonomes Fahren setzen und erlaubt ab 2019 den Einsatz von Roboterautos, die nicht mehr von einem menschlichen Fahrer überwacht werden müssen. Laut einem Bericht der Financial Times, die sich auf eine Mitteilung des britischen Finanzministeriums bezieht, sollen ab 2021 alle Straßen im Königreich für autonomes Fahren freigegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt

Autonome Fahrfunktionen werden wegen ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten in mehrere Stufen eingeteilt. Beim Erreichen des Level 5, der höchsten Stufe, sind Autos in der Lage, alle Situationen selbst zu meistern. Ein Fahrer wird nicht mehr gebraucht. Solche Fahrzeuge gibt es bisher aber noch nicht.

Die genaue Ausgestaltung seiner Pläne will Finanzminister Philip Hammond am Mittwoch in seiner Rede zum Staatshaushalt präsentieren. Auch die Förderung von Elektroautos soll mit dem Zukunftsplan verbunden sein. Dafür sollen rund 400 Millionen Pfund (448 Millionen Euro) für ein Netz von Ladestationen und für Subventionen beim Kauf der Fahrzeuge freigegeben werden. Die britische Regierung will zudem 75 Millionen Pfund Wirtschaftsförderung für den Bereich künstliche Intelligenz bereitstellen und mit 160 Millionen den Aufbau eines 5G-Mobilfunknetzes fördern.

Auch in Deutschland ist das autonome Fahren nicht mehr weit weg. Die große Koalition überarbeitete 2017 den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vorgelegten Gesetzentwurf nach heftiger Kritik. "Der Fahrzeugführer darf sich während der Fahrzeugführung mittels hoch- oder vollautomatisierter Fahrfunktionen (...) vom Verkehrsgeschehen und der Fahrzeugsteuerung abwenden", heißt es in einem Änderungsantrag, auf den sich Union und SPD im Verkehrsausschuss einigten.

Es gibt allerdings einen großen Unterschied zu der geplanten Regelung in Großbritannien. So muss der Fahrer die Steuerung "unverzüglich" übernehmen, "wenn er erkennt oder auf Grund offensichtlicher Umstände erkennen muss, dass die Voraussetzungen für eine bestimmungsgemäße Verwendung der hoch- oder vollautomatisierten Fahrfunktionen nicht mehr vorliegen".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

picaschaf 20. Nov 2017

Die Polizei darfst du immer rufen. Einzig bei echten Lapalien kann es sein, dass du das...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /