Abo
  • Services:
Anzeige
Googles autonome Autos fahren manchmal absichtlich zu schnell.
Googles autonome Autos fahren manchmal absichtlich zu schnell. (Bild: Open Automotive Alliance)

Autonomes Fahren: Googles fahrerlose Autos überschreiten das Tempolimit

Googles autonome Autos müssen im Verkehr Entscheidungen treffen, die dafür sorgen, dass die Insassen sicher zum Ziel kommen und keine Verkehrsregeln übertreten werden. Manchmal ist letzteres aber aus Sicherheitsgründen notwendig, und dann fahren auch Googles Autos zu schnell.

Anzeige

Googles selbstfahrende Autos sind dazu programmiert, manchmal eine kleine Ordnungswidrigkeit zu begehen und die Geschwindigkeitsbegrenzung um bis zu 16 km/h zu überschreiten. Der leitende Softwareingenieur, Dmitri Dolgov, sagte der BBC, dass sich die Google-Autos an den Fahrzeugen in unmittelbarer Nähe orientierten. Wenn diese die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten, gebe auch Googles Auto Gas. Langsamer zu fahren könnte sonst eine Gefahr für die Insassen und die anderen Verkehrsteilnehmer darstellen.

Google hat im Mai ein Roboterauto vorgestellt, das keine Möglichkeit mehr für menschliches Eingreifen bietet: Das Auto hat weder Lenkrad noch Gaspedal und Bremse. Gesteuert wird es ausschließlich von einem Computer. Es ist eine Neuentwicklung - die von Sebastian Thrun gebauten Google-Autos sind umgebaute Serienfahrzeuge. Mittlerweile fuhren die Google-Autos rund 1,13 Millionen Kilometer autonom.

In den USA haben mehrere Bundesstaaten Regeln für den Betrieb von autonom fahrenden Autos erlassen. Der erste war Nevada. In verschiedenen Ländern hat es bereits Tests mit Roboterautos auf öffentlichen Straßen gegeben, darunter in Japan und Singapur. In Großbritannien dürfen ab Anfang 2015 fahrerlose Autos auf öffentlichen Straßen unterwegs sein.

Dass Roboter die besseren Autofahrer sind, konnte schon 2013 durch Googles Auswertung der selbstfahrenden Toyota-Prius- und Lexus-Fahrzeuge belegt werden. Die Autos führen sicherer und sanfter, wenn sie selbst und nicht ein Mensch das Steuer übernähmen, berichtete Chris Urmson, Leiter des Google-Fahrzeugprogramms, auf der Konferenz Robobusiness in Kalifornien.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 27. Aug 2014

Das Recht ist perfekt, da es ja von perfekten Menschen gemacht wurde ;-) Aber, der hält...

Differenzdiskri... 27. Aug 2014

Na das hier ist doch mal spannend: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.amtsgericht...

bk (Golem.de) 22. Aug 2014

Da zu diesem Thema offensichtlich keine neuen Erkenntnisse und Argumente mehr...

Clown 22. Aug 2014

Dein Post zeigt schön auf, was das allgemeine Problem im Straßenverkehr ist.. "Ich habe...

Gizeh 22. Aug 2014

Folgendes habe ich schon in einem anderen Thread gepostet: Beispiel: Landstrasse 70...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 29,37€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: 16GB RAM unzeitgemäß

    Bouncy | 21:44

  2. 10 - 20 Gbit und < 1 ms ping

    jo-1 | 21:42

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 21:36

  4. Re: Verfügbarkeit Razer Blade Stealth

    menecken | 21:34

  5. Re: Markenanmutung

    Arkarit | 21:32


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel