Abo
  • Services:

Autonomes Fahren: Ford will ab 2021 Taxiflotte ohne Fahrer betreiben

Taxifahrer ist kein Beruf mit Zukunft, wenn Ford seine Idee eines autonom fahrenden Autos durchsetzen kann. Das Unternehmen will bis 2021 ein Taxi ohne Fahrer auf den Markt bringen, das Passagiere selbstständig zum Ziel bringt. Lenkrad und Pedale gibt es in dem Auto nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Versuchsfahrzeug von Ford
Versuchsfahrzeug von Ford (Bild: Ford)

Ford will ein wirklich autonom fahrendes Auto innerhalb der nächsten fünf Jahre entwickeln. "Die Welt ändert sich und sie ändert sich sehr schnell", meint Ford-Chef Mark Fields. Sein Unternehmen will bis 2021 ein Fahrzeug ohne Lenkrad, Brems- und Gaspedal für die Massenproduktion entwickeln, das aber nicht an Endverbraucher verkauft wird, sondern in Fords Mitfahrdienst eingesetzt wird, wobei mitfahren sich hier auf das Auto bezieht - und nicht etwa auf einen Fahrer, denn den gibt es nicht mehr. Im Gegensatz zum Taxi könnte die Fahrt günstiger werden, weil der Fahrer nicht mehr bezahlt werden muss.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Ford will die Fläche seines Forschungszentrums in Palo Alto innerhalb der 16 Monate verdoppeln, um sich dem autonomen Fahren zu widmen. Außerdem investiert Ford in den Sensorhersteller Velodyne, der sich auf Lidar-Systeme (Light detection and ranging) zur Abstandsmessung per Laser spezialisiert hat. Außerdem beteiligt sich Ford am Kartographieunternehmen Civil Maps. Das Unternehmen Saips für Maschinensehen hat Ford gleich ganz übernommen und lizenziert zudem Software von Nirenberg Neuroscience.

Ford will bis Ende 2016 seine Testflotte mit autonomen Fahrzeugen verdoppeln und 2017 die Fahrzeugmenge verdreifachen, teilte das Unternehmen mit.

In Singapur startet in Kürze ein Test mit selbstfahrenden Taxis. Der britische Automobilzulieferer Delphi rüstet Autos für autonomes Fahren um. Drei Jahre lang werden sechs fahrerlose Taxis in einem kleinen Bereich in der Innenstadt unterwegs sein. Ab Anfang der 2020er Jahre sollen die Taxis dann im regulären Einsatz sein.

Uber schickt auf den Straßen der US-Metropole Pittsburgh bereits in einem Versuch Autos auf die Straße, die selbst steuern und die Straßen vermessen können. Daraus könnten später einmal selbstfahrende Taxis entstehen. Auch Lyft arbeitet an solchen Fahrzeugen. In dieses Unternehmen hat General Motors 500 Millionen US-Dollar investiert.

Nach einer Analyse von Barclays werden Autoverkäufe in den nächsten 25 Jahren durch den Einsatz von fahrerlosen Fahrzeugen um bis zu 40 Prozent einbrechen, weil sich dann immer mehr Nutzer ein Auto teilen können. 2035 soll nach Meinung der Analysten der Boston Consulting Group ein Viertel der weltweit verkauften Autos autonom fahren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (Prime Video)

motzerator 17. Aug 2016

Genau darauf habe ich gewartet. Hoffentlich wird diese Technologie schnell flächendeckend...

HerrWolken 17. Aug 2016

Wenn das bedeutet, dass kein Taxi mehr auf der Fahrradspur parkt/hält, obwohl zwei...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /