Abo
  • Services:
Anzeige
Versuchsfahrzeug von Ford
Versuchsfahrzeug von Ford (Bild: Ford)

Autonomes Fahren: Ford will ab 2021 Taxiflotte ohne Fahrer betreiben

Versuchsfahrzeug von Ford
Versuchsfahrzeug von Ford (Bild: Ford)

Taxifahrer ist kein Beruf mit Zukunft, wenn Ford seine Idee eines autonom fahrenden Autos durchsetzen kann. Das Unternehmen will bis 2021 ein Taxi ohne Fahrer auf den Markt bringen, das Passagiere selbstständig zum Ziel bringt. Lenkrad und Pedale gibt es in dem Auto nicht mehr.

Ford will ein wirklich autonom fahrendes Auto innerhalb der nächsten fünf Jahre entwickeln. "Die Welt ändert sich und sie ändert sich sehr schnell", meint Ford-Chef Mark Fields. Sein Unternehmen will bis 2021 ein Fahrzeug ohne Lenkrad, Brems- und Gaspedal für die Massenproduktion entwickeln, das aber nicht an Endverbraucher verkauft wird, sondern in Fords Mitfahrdienst eingesetzt wird, wobei mitfahren sich hier auf das Auto bezieht - und nicht etwa auf einen Fahrer, denn den gibt es nicht mehr. Im Gegensatz zum Taxi könnte die Fahrt günstiger werden, weil der Fahrer nicht mehr bezahlt werden muss.

Anzeige

Ford will die Fläche seines Forschungszentrums in Palo Alto innerhalb der 16 Monate verdoppeln, um sich dem autonomen Fahren zu widmen. Außerdem investiert Ford in den Sensorhersteller Velodyne, der sich auf Lidar-Systeme (Light detection and ranging) zur Abstandsmessung per Laser spezialisiert hat. Außerdem beteiligt sich Ford am Kartographieunternehmen Civil Maps. Das Unternehmen Saips für Maschinensehen hat Ford gleich ganz übernommen und lizenziert zudem Software von Nirenberg Neuroscience.

Ford will bis Ende 2016 seine Testflotte mit autonomen Fahrzeugen verdoppeln und 2017 die Fahrzeugmenge verdreifachen, teilte das Unternehmen mit.

In Singapur startet in Kürze ein Test mit selbstfahrenden Taxis. Der britische Automobilzulieferer Delphi rüstet Autos für autonomes Fahren um. Drei Jahre lang werden sechs fahrerlose Taxis in einem kleinen Bereich in der Innenstadt unterwegs sein. Ab Anfang der 2020er Jahre sollen die Taxis dann im regulären Einsatz sein.

Uber schickt auf den Straßen der US-Metropole Pittsburgh bereits in einem Versuch Autos auf die Straße, die selbst steuern und die Straßen vermessen können. Daraus könnten später einmal selbstfahrende Taxis entstehen. Auch Lyft arbeitet an solchen Fahrzeugen. In dieses Unternehmen hat General Motors 500 Millionen US-Dollar investiert.

Nach einer Analyse von Barclays werden Autoverkäufe in den nächsten 25 Jahren durch den Einsatz von fahrerlosen Fahrzeugen um bis zu 40 Prozent einbrechen, weil sich dann immer mehr Nutzer ein Auto teilen können. 2035 soll nach Meinung der Analysten der Boston Consulting Group ein Viertel der weltweit verkauften Autos autonom fahren.


eye home zur Startseite
motzerator 17. Aug 2016

Genau darauf habe ich gewartet. Hoffentlich wird diese Technologie schnell flächendeckend...

HerrWolken 17. Aug 2016

Wenn das bedeutet, dass kein Taxi mehr auf der Fahrradspur parkt/hält, obwohl zwei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. SICK AG, Hamburg
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

  1. Re: Meine Gedanken ...

    itza | 17:07

  2. Re: Supertoll!

    crackhawk | 17:06

  3. Re: Provider sollen Daten von a nach b leiten

    SirFartALot | 17:06

  4. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    Slurpee | 17:04

  5. Re: Ich auch

    zwangsregistrie... | 17:02


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel