• IT-Karriere:
  • Services:

Autonomes Fahren: Daimler will selbstfahrende Lkw auf Autobahnen testen

Nicht Autos, sondern Lkw sollen nach dem Willen von Daimler bald auf der Autobahn hochautomatisiert fahren. Tests sollten möglichst noch dieses Jahr beginnen, sagt Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard. Noch fehlen die Genehmigungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz Future Truck 2025
Mercedes-Benz Future Truck 2025 (Bild: Daimler)

Daimler will einen Lkw auf deutsche Autobahnen schicken, der dort hochautomatisiert fährt. Der Fahrer bleibt zwar an Bord, muss jedoch nicht ständig selbst lenken. Die Tests könnten in den nächsten Wochen beginnen - wenn die erforderlichen Genehmigungen erteilt würden, sagte Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Stellenmarkt
  1. Cohline GmbH, Dillenburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Fahrten sollen im gesamten Bundesgebiet stattfinden und in Baden-Württemberg beginnen. Serienreif soll das hochautomatisierte Fahren per Lkw in zwei bis drei Jahren sein - und die Sicherheit erhöhen, wie Bernhard betonte. Der Mensch werde jedoch nicht ersetzt und könne jederzeit eingreifen. Das hochautomatisierte Fahren findet nur auf der Autobahn statt. Die Hände müssen dabei nicht dauerhaft am Lenkrad sein, auch bremsen und beschleunigen kann der Lkw selbst.

In Deutschland wurde die Autobahn 9 inzwischen zu einer Teststrecke für selbstfahrende Autos erklärt. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte dort im April 2015 nach einer Testfahrt: "Automatisiertes Fahren ist keine Science-Fiction. In wenigen Jahren werden automatisierte Fahrzeuge im Straßenverkehr unterwegs sein. Digitale Technik kann dem Fahrer Aufgaben abnehmen und mehr Sicherheit und Komfort bringen."

Im US-Bundesstaat Nevada hat Daimler schon eine Zulassung für zwei Lkw bekommen, die hochautomatisiert auf dem Highway fahren können. Inspiration Truck heißt das Gefährt der Daimler-Tochter Freightliner, das auf dem Serienfahrzeug Cascadia Evolution basiert. Über 16.000 Kilometer absolvierte der Lkw zuvor auf einer Teststrecke in Deutschland.

Im vergangenen Jahr hatte Daimler den Mercedes-Benz Future Truck 2025 auf einem gesperrten Autobahnabschnitt bei Magdeburg fahren lassen. Laut Daimler war dies die weltweit erste autonome Lkw-Fahrt.

Daimler nennt sein System Highway Pilot. Dabei kommen Radarsysteme, die die Umgebung beobachten, und eine Stereokamera, die Fahrbahnmarkierungen und Verkehrszeichen aufnimmt, zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Bouncy 27. Jul 2015

...sagte der Hufschmied 1886. Und sein Urenkel baut jetzt Autos zusammen...

TC 27. Jul 2015

"Ich fürchte, das kann ich nicht tun, Red"

TC 27. Jul 2015

hoffentlich mit Android-Auto Plugin wo die hinterherfahrenden dann Wetten abschließen...

GaliMali 27. Jul 2015

Wenn man das richtig angehen würde, geht alles. Nur die Schenker Rail bekommt es leider...

Anonymer Nutzer 27. Jul 2015

Was für eine unsinnige und unreife Argumentation. Ich bin selber kein LKW-Fahrer und...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /