Autonomes Fahren: Daimler und Waymo automatisieren einen Truck

In den kommenden Jahren will Daimler einen hochautomatisierten Sattelschlepper seiner Marke Freightliner in den USA auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Freightliner Cascadia: In wenigen Jahren hochautomatisiert unterwegs?
Freightliner Cascadia: In wenigen Jahren hochautomatisiert unterwegs? (Bild: Daimler)

Daimler-Lkw sollen mit Waymo-Technik automatisiert fahren: Der Stuttgarter Automobilkonzern hat eine Kooperation mit der Alphabet-Tochter vereinbart. Die beiden Partner wollen zusammen Waymos Technik für einen US-Lkw anpassen.

Stellenmarkt
  1. Experte* - Hochautomatisiertes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim, München, Weissach
  2. IT Specialist Server und Virtualisierung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Waymos System Driver soll in den Cascadia der Daimler-Marke Freightliner integriert werden. Der Sattelschlepper soll dann für hochautomatisiertes Fahren (Level 4) ausgestattet sein. Daimler hatte Anfang vergangenen Jahres einen teilautomatisierten Cascadia (Level 2) präsentiert sowie die Entwicklung einer Level-4-fähigen Variante angekündigt.

Waymos System ist führend

Das System Driver sei weltweit führend, heißt es in einer Mitteilung von Daimler. Waymo verfüge über mehr als zehn Jahre Erfahrung mit autonomem Fahren. Mit dem System ausgestattete Fahrzeuge seien in 25 Städten in den USA rund 32 Millionen Kilometer auf öffentlichen Straßen gefahren. Hinzu kämen rund 24 Milliarden Kilometer in Simulationen.

Daimler arbeitet seit einigen Jahren auch selbst an Technik für automatisiertes Fahren. Seit 2015 darf der Konzern mit einem modifizierten Serien-Lkw auf der Autobahn fahren. Golem.de hatte in dem Jahr die Möglichkeit mitzufahren.

Der Konzern setzt aber nicht nur auf eigenes Knowhow: Er hat im vergangenen Jahr das US-Unternehmen Torc Robotics übernommen.

OSRAM NIGHT BREAKER H7-LED; bis zu 220 % mehr Helligkeit, erstes legales LED H7 Abblendlicht mit Straßenzulassung

"In den letzten Jahren haben wir bereits erhebliche Fortschritte auf unserem Weg zur serienreifen Entwicklung hochautomatisierter Lkw erzielt", sagte Martin Daum, Leiter von Daimlers Lkw-Sparte. "Mit unserer strategischen Partnerschaft mit Waymo als führendem Unternehmen beim autonomen Fahren gehen wir nun einen weiteren wichtigen Schritt."

Der mit dem Waymo Driver ausgestattete Freightliner Cascadia soll laut Daimler "in den kommenden Jahren" in den USA auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Frommer Legal
Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

Mehrere Zehntausend Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalem Filesharing abgemahnt wurden.

Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
Artikel
  1. Ärger um Drachenschanze: Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber
    Ärger um Drachenschanze
    Dorf verhängt Sonderverbote wegen umstrittenem Youtuber

    Seit Jahren ist das Dorf Altschauerberg Schauplatz von Provokationen gegen den Youtuber Rainer Winkler. Jetzt sollen neue Gesetze die Ordnung wiederherstellen.

  2. Kriminalität: Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt
    Kriminalität
    Dresdnerin wegen Mordauftrag im Darknet angeklagt

    Eine 41-Jährige aus Dresden ist angeklagt, im Darknet einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Für die Ermordung der neuen Freundin ihres Ex-Mannes soll sie 0,2 Bitcoin geboten haben.

  3. Kim Schmitz' Lebensgeschichte: Die Dotcom-Blase
    Kim Schmitz' Lebensgeschichte
    Die Dotcom-Blase

    Glaubt man seiner Autobiografie, wollte Kim Schmitz als Jugendlicher einfach nur raus aus seinem Leben. Also schuf er sich ein neues: als Kim Dotcom.
    Von Stephan Skrobisch

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • SSD (u. a. Samsung 980 Pro 1TB PCIe 4.0 140,19€) • Gaming-Laptops von Razer & MSI • Crucial 32GB Kit DDR4-4000 269,79€ • 30% auf Warehouse • Primetime bei Saturn (u. a. Switch Lite 166,24€) • Gaming-Chairs • Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /