Abo
  • Services:
Anzeige
Here bekommt einen neuen Investor.
Here bekommt einen neuen Investor. (Bild: InstaWalli/Pexels/CC0 1.0)

Autonomes Fahren: Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

Here bekommt einen neuen Investor.
Here bekommt einen neuen Investor. (Bild: InstaWalli/Pexels/CC0 1.0)

Der Autoindustriezulieferer Continental will sich mit etwa acht bis zehn Prozent am Kartendienstleister Here beteiligen. Here ist von einem Konsortium von Autoherstellern vor zwei Jahren für 2,8 Milliarden Euro von Nokia übernommen worden.

Der Autozulieferer Continental will sich laut einem Bericht des Manager Magazins am digitalen Landkartendienst Here beteiligen. Die Verträge seien bereits vorbereitet und sollten im September 2017 unterzeichnet werden. Here wurde 2015 von einem Konsortium aus Daimler, BMW und Audi von Nokia für 2,8 Milliarden Euro gekauft. Mittlerweile ist auch Intel mit einem Anteil von 15 Prozent beteiligt.

Anzeige

Here will für das autonome Fahren hochauflösende Karten bereitstellen, die sich fast in Echtzeit aktualisieren lassen. Zudem sollen die Autos sich gegenseitig vor gefährlichen Verkehrssituationen wie Glatteis warnen können. Die Software-Architektur soll laut Intel gemeinsam mit Audi, BMW und Daimler getestet werden.

Auch drei chinesische Unternehmen beteiligten sich Ende 2016 an Here und erhielten zusammen zehn Prozent am Kartendienst. Dieser Zehnprozentanteil verteilt sich auf den chinesischen Kartenanbieter Navinfo, das chinesische Internetunternehmen Tencent sowie die Investmentfirma GIC aus Singapur.

Here soll Abhängigkeit zu Google vermeiden

Die drei Autohersteller, die Here zunächst übernahmen und deren Anteil sich durch die neuen Partner immer mehr reduziert, wollten sich eine eigene Plattform für Kartendaten und standortbasierte Dienste für künftige autonom fahrende Autos sichern. Mit diesem Schritt soll verhindert werden, dass die Automobilbranche abhängig von Anbietern wie Google wird.

Die drei Autohersteller betonten mehrfach, dass Here als offene Plattform betrieben werde und neue Partner gesucht würden. Das Manager Magazin berichtet, dass auch Ford, Toyota und Renault-Nissan interessiert seien.


eye home zur Startseite
PiranhA 23. Jul 2017

Bisschen spät dafür, oder? Ich meine mittlerweile machen Reifen nur noch ein viertel des...

PiranhA 21. Jul 2017

Geht mit den Google-Karten genauso... Hier geht es um die politische Abhängigkeit. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  2. KEYMILE GmbH, Hannover
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 0,80€
  2. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Deutschland geht bald Pleite

    Dungeon Master | 20:32

  2. Re: Was für ein Aufwand für 5000 Leute

    M.P. | 20:25

  3. Re: 20.000 neue Jobs, aber nicht ein Steve...

    FreierLukas | 20:23

  4. Es ist ekelhaft wie sich diese Städte verkaufen

    mimimi123 | 20:23

  5. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    M.P. | 20:21


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel