Abo
  • Services:
Anzeige
Die vernetzten Autos sollen aktuelle Verkehrsdaten an die Cloud liefern.
Die vernetzten Autos sollen aktuelle Verkehrsdaten an die Cloud liefern. (Bild: Here)

Autonomes Fahren: Amazon will angeblich beim Kartendienst Here einsteigen

Die vernetzten Autos sollen aktuelle Verkehrsdaten an die Cloud liefern.
Die vernetzten Autos sollen aktuelle Verkehrsdaten an die Cloud liefern. (Bild: Here)

Mit dem Kauf des Kartendienstes Here bereiten sich die deutschen Oberklassehersteller auf das autonome Fahren vor. Auch Amazon soll Interesse haben - und hätte dafür mehrere Gründe.

Der US-Internetkonzern Amazon will offenbar beim Kartendienst Here einsteigen. Das berichteten die Nachrichtenagenturen dpa und Reuters übereinstimmend unter Berufung auf informierte Kreise in der Autoindustrie. Amazon stehe dazu in Verhandlungen mit den deutschen Automobilherstellern Audi, BMW und Daimler, die Here im vergangenen Herbst vom früheren Eigentümer Nokia für knapp drei Milliarden Euro gekauft hatten. Es liefen auch noch Gespräche mit anderen Interessenten, hieß es. Ein Sprecher von Here wollte auf Anfrage von Golem.de keine Stellungnahme zu den Berichten abgeben.

Anzeige

Reuters zitierte eine ungenannte Quelle, die mit den Gesprächen vertraut sei, mit den Worten: "Amazon soll einen Anteil im Zusammenhang mit einem größeren Deal übernehmen, um die Firma als Anbieter von Cloud-Computing-Diensten einzubinden." Diese Dienste sollen erforderlich sein, um die künftigen hochpräzisen Karten für automatisierte Autos in Echtzeit aktualisieren zu können. Dazu sollen die Autos aktualisierte Kartendaten auf Basis ihrer Sensoren in die Cloud hochladen, die dann wiederum den anderen Autos zur Verfügung gestellt werden.

Auch Amazon könnte Echtzeitkarten gebrauchen

Ob der Versandhändler Amazon selbst Interesse an hochpräzisen Karten hat, ist unklar. Denkbar wäre zum Beispiel, dass das Unternehmen eine eigene Flotte mit autonomen Lkw aufbaut, um Waren zwischen den Auslieferungslagern zu transportieren. Laut Reuters könnte Amazon solche hochpräzisen Echtzeitkarten gebrauchen, um seinen schnellen Lieferservice in großen Städten besser realisieren zu können. So will das Unternehmen die Zwei-Stunden-Auslieferung künftig auch in Berlin anbieten.

Sprecher der Autohersteller wollten sich zu möglichen Gesprächen nicht äußern. Man habe aber von Beginn an betont, offen für weitere Partner zu sein, und da gebe es "großes Interesse", hieß es in gleichlautenden Stellungnahmen. Auch eine Amazon-Sprecherin wollte keinen Kommentar abgeben. Die Autohersteller hatten bereits im vergangenen Jahr betont, dass auch Unternehmen aus anderen Branchen willkommen seien.

Weitere Autohersteller erwägen angeblich Einstieg

Nach Angaben von Reuters haben die Autohersteller Renault und Ford sowie der Zulieferer Continental ebenfalls Interesse an einem Einstieg bei Here bekundet. Continental wolle die Entscheidung darüber in den kommenden Monaten fällen. Ford wollte keine Stellung zu den angeblichen Einstiegsplänen nehmen.

Der Kauf von Here war im vergangenen Jahr eine seltene Gelegenheit, einen weltweit agierenden Kartendienst zu übernehmen. Die drei deutschen Autokonzerne halten jeweils ein Drittel der Anteile und wollen klar zwischen ihren Rollen als Investoren und Here-Kunden trennen. Auch die Konkurrenten der drei Eigentümer werden weiterhin als Kunden bedient. Here hatte bereits vor der Übernahme eine Initiative für einen internationalen Standard für Fahrzeugdaten angestoßen.

Nachtrag vom 6. April 2016, 17:00 Uhr

Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber bestätigte in einem Interview mit dem Wall Street Journal, dass es Gespräche mit Amazon und Microsoft über die Bereitstellung von Clouddiensten gebe. Es seien jedoch noch keine Entscheidungen gefällt worden. Die Gespräche befänden sich noch in einem frühen Stadium. Vermutlich werde noch im Laufe dieses Jahres entschieden, ob ein neuer Investor bei Here einsteigen solle.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, München
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Leipzig
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Hochschule Reutlingen, Reutlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BQ Aquaris X5 für 122,00€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer

  2. iOS

    SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte

  3. MongoDB

    Sprechender Teddy teilte alle Daten mit dem Internet

  4. Flir One und One Pro im Hands on

    Die heißesten Bilder auf dem MWC

  5. Arktika 1 Angespielt

    Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro

  6. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  7. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  8. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  9. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  10. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

  1. Re: Jaa wenn es um Geld geht....

    neocron | 17:42

  2. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    1ras | 17:41

  3. Top !

    Cohiba | 17:38

  4. Re: ****

    Reci | 17:35

  5. Re: Ich will auch!

    oxybenzol | 17:34


  1. 17:48

  2. 17:15

  3. 16:48

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:23

  7. 14:57

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel