Autonomes Apple Car: Apple angeblich in Verhandlungen mit Lidar-Herstellern

Apple will angeblich Lidar in seinem autonom fahrenden Auto einsetzen und spricht schon mit Anbietern darüber.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein solcher Lidar kommt in der neuen S-Klasse von Mercedes zum Einsatz.
Ein solcher Lidar kommt in der neuen S-Klasse von Mercedes zum Einsatz. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Apple soll für sein angebliches Fahrzeugprojekt bereits mit Zulieferern verhandeln. Laut einem Bericht von Bloomberg sollen Lidar-Sensoren beschafft werden, mit denen ähnlich wie bei Radar der Abstand eines Autos zu Objekten und Personen bestimmt werden kann, allerdings wesentlich präziser und mit Laserlicht. Lidar ist ein Akronym für Light Detection and Ranging.

Stellenmarkt
  1. Trainee IT (m/w/d)
    PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Schieder-Schwalenberg
  2. Business Intelligence Specialist (w/m/d) Datenvirtualisierung
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

Lidar-Sensoren werden in vielen selbstfahrenden Fahrzeugen und Prototypen eingesetzt. Apple verwendet Lidar-Technik in den neuen iPhones und dem iPad Pro, um damit die nähere Umgebung zu erfassen und beispielsweise in AR-Spiele einzubinden. Auch bei der angeblich geplanten AR-Brille des Unternehmens soll ein Lidar zum Einsatz kommen.

Im Bericht von Bloomberg heißt es, dass Apple den Großteil der für autonom fahrende Autos benötigten Software selbst entwickelt habe. Dennoch könne es noch fünf Jahre dauern, bis das vermeintliche Apple Car vorgestellt werde. In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte, Apple wolle mit einem Automobilhersteller beim Bau des Fahrzeugs kooperieren.

Um ein Apple Auto geht es seit 2015

Nachdem im Februar 2015 das erste Mal über das Project Titan, so angeblich der interne Entwicklungsname für das Auto, berichtet worden war, wurde es vorerst still um das Projekt. In jüngerer Zeit machten derweil behördliche Anträge deutlich, dass Apple autonom fahrende Autos erproben wolle.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Unternehmen bekam im April 2017 eine Genehmigung zum Test solcher Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen in Kalifornien und setzt bereits einige umgebaute Lexus-SUVs ein. Kia, Nissan und sogar Renault galten als mögliche Partner für Apple, bestätigt wurde jedoch noch nichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /