Abo
  • Services:

Autonome Lkw: Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker

Der neue US-Präsident Donald Trump will der größte Jobproduzent aller Zeiten werden. Da könnte es ihm in die Quere kommen, wenn Hunderttausende Fahrer durch autonome Autos ihren Job verlieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonom fahrender Peterbilt-Truck: spezialisiert auf Überlandstrecken
Autonom fahrender Peterbilt-Truck: spezialisiert auf Überlandstrecken (Bild: Embark/Screenshot: Golem.de)

Die neue US-Regierung unter Donald Trump will die Vorgaben für die Zulassung autonomer Fahrzeuge genauer überprüfen. Wie das Magazin Politico berichtete, fordert die neue US-Verkehrsministerin Elaine Chao dabei von den Herstellern autonomer Fahrzeuge, der Bevölkerung die Vorteile der neuen Technik gut zu erklären. Sie wolle "das Silicon Valley, Detroit und andere Zentren der Autoindustrie vor die Herausforderung stellen, eine skeptische Öffentlichkeit besser über die Vorteile der automatisierten Technik zu informieren", sagte sie demnach bei einem Treffen der National Governors Association in Washington. Chao war unter US-Präsident George W. Bush bereits acht Jahre lang Arbeitsministerin und ist mit dem republikanischen Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell, verheiratet.

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Hochschule Wismar, Wismar

Wie in fast allen Politikbereichen will die neue Regierung die unter US-Präsident Barack Obama gemachten Vorgaben überprüfen. Dazu zählen auch die im September 2016 von Verkehrsministerium und der Transportbehörde NHTSA veröffentlichten Richtlinien für automatisiertes Fahren. Chao kündigte laut Politico an, mit den Gouverneuren und anderen Interessenvertretern darüber zu beraten, wie die Richtlinien aktualisiert und erweitert werden könnten, "damit sie eine ausgewogene Balance herstellen". Das gelte auch für die von der Luftfahrtbehörde FAA geplanten Richtlinien für den Einsatz für Drohnen.

Gouverneure warnen vor Folgen für Lkw-Fahrer

Was die "ausgewogene Balance" betrifft, so machten die Gouverneure Rick Snyder (Michigan) und Charlie Baker (Massachusetts) auf die möglichen Folgen automatisierter Fahrzeuge für Arbeitsplätze aufmerksam. Vor allem, was Lkw-Fahrer betreffe. Diese Bedenken teilt Chao offenbar. "Als frühere Arbeitsministerin bin ich sehr, sehr besorgt darüber und mir dieser Herausforderungen sehr bewusst. Daher müssen wir die Menschen weiterbringen und das berücksichtigen."

US-Präsident Trump dürfte es in der Tat nicht gefallen, wenn durch die autonome Technik von den drei Millionen Lkw-Fahrern in den USA viele ihren Job verlören. Schließlich hat er Mitte Januar 2017 vollmundig angekündigt, "der größte Stellenschaffer zu sein, den Gott je erschaffen hat".

Unklar ist jedoch, wie die US-Regierung verhindern will, dass autonome Lkw oder Taxis die Jobs von Berufskraftfahrern ersetzen. Schließlich wollen Firmen wie der Mitfahrdienst Uber mit den selbstfahrenden Autos das Geld für das Personal einsparen, um günstiger Fahrten anbieten zu können. Denkbar wäre daher eine Art Quote für menschliche Fahrer, damit Firmen nicht ihren kompletten Fuhrpark auf autonome Fahrzeuge umstellen können. Dass Präsident Trump in den kommenden vier Jahren seiner Amtszeit eine Entscheidung dazu treffen muss, ist angesichts der rasanten technischen Entwicklung jedoch sehr wahrscheinlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 899€
  3. ab 99,98€

Terence01 02. Mär 2017

Donald Trump könnte den neuen Arbeitslosen einfach ihren Lohn weiterbezahlen, er hat es...

der_wahre_hannes 02. Mär 2017

Vor allem muss man sich auch die Frage stellen, wieso Menschen überhaupt arbeiten...

nille02 02. Mär 2017

Der Trend geht dort hin. Aber durch die Automatisierung sind nicht nur Stellen bedroht...

thinksimple 02. Mär 2017

Automatisierung wird voranschreiten ohne Frage.Aber es ist ein Irrglaube das man alles...

Kristian.Kuhn 01. Mär 2017

Danke!


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /