Abo
  • Services:

Autonome Fahrzeuge: Mini-Transrapid soll Stadtverkehr revolutionieren

Tel Aviv will als weltweit erste Stadt eine neuartige Hightechbahn bauen. Die Zwei-Personen-Shuttle können per Smartphone gesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
UniModal will mit der Magnetschwebebahn SkyTran den Verkehr revolutionieren.
UniModal will mit der Magnetschwebebahn SkyTran den Verkehr revolutionieren. (Bild: Skytran)

Es soll der Auftakt zu einer Verkehrsrevolution werden: Auf dem Testgelände der Israel Aerospace Industries (IAI) in Tel Aviv entsteht bis 2015 eine 500 Meter lange Magnetschwebebahn, die nach einer Erprobungsphase im regulären Nahverkehr der Mittelmeer-Metropole eingesetzt werden soll. Geht es nach dem hinter dem Projekt stehendem Unternehmen UniModal, das eng mit der Nasa kooperiert, könnte die umweltfreundliche Technologie bald weltweit für Furore sorgen. Erste Projekte in den USA, Malaysia, Indonesien und Indien seien bereits in Planung, teilte das kalifornische Konsortium mit.

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Die für den urbanen Nahverkehr entwickelte Technologie soll es Passagieren erlauben, per Smartphone ein Zwei-Personen-Shuttle an eine bestimmte Haltestelle zu bestellen und sich dann zum gewünschten Ziel bringen zu lassen. Die Fahrgastkabinen hängen an magnetischen Schienen rund 20 Meter über dem Boden und sollen den öffentlichen Nahverkehr entlasten.

Geschwindigkeit von bis zu 70 Kilometer pro Stunde

Im Testbetrieb erreichen die Shuttle-Kabinen eine Geschwindigkeit von bis zu 70 Kilometer pro Stunde, im realen Stadtverkehr soll es deutlich mehr werden. Das Vorhaben in Tel Aviv sei der "Durchbruch" für die neue Technologie, sagte Skytran-Vorstandschef Jerry Sanders. Der Bau sei deutlich günstiger als beispielsweise die aufwändige Konstruktion von U-Bahnen.

Der unabhängige Verkehrs- und Zukunftsexperte Joe Dignan nennt die Pläne vielversprechend. Es handele sich um einen Hybriden aus bereits existierender Infrastruktur und autonom agierenden Fahrzeugen. "Das bereitet den Markt für allein fahrende Vehikel vor", sagte Dignan der britischen BBC. Der Testlauf soll die endgültige Praxistauglichkeit beweisen, bevor das System im Stadtgebiet Tel Aviv ausgebaut wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

sarcastaman 26. Jun 2014

Einfach aufmerksamer den Kommentar lesen..

tingelchen 26. Jun 2014

Zwischen einigen Assistenssystemen und Autonom fahrenden Fahrzeugen ist schon ein...

mfeldt 26. Jun 2014

Es waren sogar komplette Testsysteme in Betrieb: http://www.youtube.com/watch?v=ERdF0FK...

plutoniumsulfat 26. Jun 2014

Kommt doch eh praktisch nicht zum Einsatz ^^

TrollNo1 25. Jun 2014

Also ich wäre gottfroh, wenn morgens und abends die zwei Stunden Berufsverkehr weg wären...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /