Abo
  • Services:

Autonom fahren: Software regelt Verkehr für Roboterautos

US-Wissenschaftler haben eine Software entwickelt, die im Zeitalter autonom fahrender Autos den Verkehr an Kreuzungen regeln soll. Sie koordiniert die Reihenfolge der Autos und sorgt dafür, dass es nicht zu Unfällen und Staus kommt.

Artikel veröffentlicht am ,
Software für Kreuzungsmanagement: Slot anmelden
Software für Kreuzungsmanagement: Slot anmelden (Bild: UTexas/Screenshot: Golem.de)

Roboterautos halten nicht an Ampeln - wenn autonom fahrende Autos das Standardfortbewegungsmittel geworden sind, werden die farbigen Lichter überflüssig: Eine Software soll stattdessen den Verkehrsfluss an Kreuzungen reibungslos und unfallfrei regeln.

Ohne Stau und ohne Unfall

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Die KI-Software des Autos meldet sich bei einer Software, die die Kreuzung verwaltet, an und reserviert sich einen Slot, um die Kreuzung zu passieren. Der Kreuzungsmanager nimmt die Reservierungen der sich nähernden Autos entgegen, errechnet, wann diese die Kreuzung überqueren können und gibt die Information an das jeweilige Auto weiter. Das System, das Wissenschaftler der Universität von Austin im US-Bundesstaat Texas um Peter Stone entwickelt haben, sorgt nicht nur dafür, dass die Autos sicher über die Kreuzung kommen. Es regelt den Verkehr auch so, dass es möglichst keinen Stau gibt.

Stone glaubt, dass wir schon in naher Zukunft nicht mehr am Steuer eines Autos sitzen, sondern uns von diesem durch die Gegend kutschieren lassen. Wenn die autonomen Autos Realität würden, würden Systeme gebraucht, die sie koordinierten, sagt er.

Marvin für die Urban Challenge

Stone kennt sich mit autonom fahrenden Autos aus: Er war an der Entwicklung des Roboterautos Marvin beteiligt, das 2007 an der von dem Darpa veranstalteten Roboterautowettbewerb Urban Challenge teilnahm. Stone hat Marvin auch bei Tests des Systems eingesetzt. Dabei wurde der Verkehr an einer Kreuzung auf dem Computer simuliert, während Marvin eine reale Kreuzung passierte.

Stone hat das Managementsystem für die Kreuzung auf der Jahrestagung der wissenschaftlichen Gesellschaft der USA, der American Association for the Advancement of Science (AAAS), vorgestellt. Das AAAS-Treffen hat in Vancouver in der kanadischen Provinz of British Columbia stattgefunden und geht am heutigen Montag zu Ende.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

omo 21. Feb 2012

Klar, da darf man erst gar nicht mitbekommen, wo man sich gerade aufhält ;-) Was ich...

PhilSt 21. Feb 2012

Richtig, genau das ist das Problem - realitätsfern. Auf welcher Kreuzung gibt es keine...

ursfoum14 21. Feb 2012

Ich schau ja nicht wirklich fern. Aber diese Werbung erreichte mich damals: http://www...

omo 21. Feb 2012

Die ist sowieso evolutiv angelegt ;-)

omo 21. Feb 2012

Sowas gibt easyPHP (auf die RAMDdisk ;-) ) aus. Wer währenddessen mit der Maus...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /