• IT-Karriere:
  • Services:

Autonom fahren: Kalifornien will ebenfalls Regeln für Roboterautos

Kalifornien folgt Nevadas Beispiel: Ein kalifornischer Politiker hat einen Gesetzesentwurf für Roboterautos auf den Weg gebracht. Zur Vorstellung kam er standesgemäß in Googles Roboter-Prius.

Artikel veröffentlicht am ,
Standesgemäß: Padilla kam zur Vorstellung des Gesetzesentwurfs im Roboterauto.
Standesgemäß: Padilla kam zur Vorstellung des Gesetzesentwurfs im Roboterauto. (Bild: Alex Padilla/Screenshot: Golem.de)

Nach dem US-Bundesstaat Nevada will auch der Nachbarstaat Kalifornien Regeln für den Betrieb von autonom fahrenden Autos einführen. Initiator des Gesetzesentwurfs ist der demokratische Senator Alex Padilla.

Stellenmarkt
  1. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Padilla begründet seinen Vorstoß mit der Verkehrssicherheit: "Die überwiegende Mehrheit der Verkehrsunfälle ist auf menschliches Versagen zurückzuführen. Durch den Einsatz von Computern, Sensoren und anderen Systemen ist ein autonomes Auto in der Lage, die Umgebung schneller zu analysieren und das Fahrzeug sicherer zu steuern", sagte Padilla. Deshalb würden autonom fahrende Autos den Verkehr sicherer machen und die Zahl der Unfälle verringern.

Padilla stellte sein Vorhaben am 1. März 2012 in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento vor. Im Nachbarstaat Nevada sind die Regeln für Roboterautos an diesem Tag in Kraft getreten. Neben Kalifornien erwägen die Bundesstaaten Arizona, Florida, Hawaii und Oklahoma entsprechende Gesetze.

Zu der Veranstaltung fuhr Padilla in einem von Googles Roboterautos vor. Es sei "ganz schön beeindruckend" gewesen, als das Auto in den Selbstfahrmodus übergegangen sei, sagte er. Die Fahrt sei sanft und sicher gewesen.

Google führt seit einigen Jahren Tests mit fahrerlosen Autos durch. Über 320.000 Kilometer haben die Fahrzeuge inzwischen schon zurückgelegt. Entwickelt wurde das Roboterauto - ein umgebauter Toyota Prius - von dem aus Deutschland stammenden Robotiker Sebastian Thrun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

FridolinGansheimer 02. Mär 2012

Wenn die Autonomen erst mal entsprechend entwickelt sind dann werden sie kaum mehr...

VRzzz 02. Mär 2012

Nö, habs ganz gelesen, doch der erste Abschnitt klingt sehr nach Ironie und ich hab den...

Tou 02. Mär 2012

Zu geil wie die Schnalle am Anfang von dem Video panisch vor dem Roboterauto flüchtet.


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /