Automesse: Die IAA geht nach München

Berlin geht leer aus, in Frankfurt gehen die Lichter aus, und in München findet künftig die größte deutsche Automesse IAA statt. Die bayerische Hauptstadt überzeugte nicht nur mit einem besonderen Verkehrskonzept.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Neues Rathaus und Frauenkirche
Neues Rathaus und Frauenkirche (Bild: Christian Stock/CC-BY 2.0)

Die Automesse IAA zieht nach 70 Jahren von Frankfurt nach München. Berlin hat sich mit seiner Bewerbung nicht durchgesetzt. Die größte Automobilmesse Deutschlands habe sich gegen Berlin und Hamburg und für München entschieden, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) mit.

Stellenmarkt
  1. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) ERP System
    SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Laut VDA überzeugt die bayerische Landeshauptstadt mit attraktiven Event-Locations, einer ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur und Kompetenz bei der Organisation von Großveranstaltungen. Die Locations sollen über eine Transferroute samt Vorrangspuren für umweltfreundliche Fahrzeuge mit dem Messegelände verbunden werden. So eine Sonderbehandlung dürften die beiden Mitbewerber nicht angeboten haben.

Im Dezember 2019 sprachen sich Berlins Grüne auf ihrem Parteitag gegen die IAA aus und forderten eine Zurückdrängung des motorisierten Individualverkehrs im öffentlichen Raum. Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) nahm an der Präsentation der Bewerbung vor dem VDA nicht teil.

Pläne zur Verringerung des Autoverkehrs in Berlin gibt es viele: So sind die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf das gesamte innere Stadtgebiet, die Reduzierung von Parkplätzen und Fahrspuren und autofreie Straßen und Viertel geplant. Diese Planung obliegt allerdings größtenteils den Bezirken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

schily 04. Mär 2020

Das wäre Grundgesetzwidrig, denn es bebachteiligt die Anwohner in Altbaugebieten. Im...

nightfire2xs 04. Mär 2020

Äh... vielleicht hat dir das noch keiner gesagt, aber die IAA für PKWs, um die es hier...

Ganzfix 04. Mär 2020

Zitat: "Die Locations sollen über eine Transferroute samt Vorrangspuren für...

Auric 04. Mär 2020

Weil Frankfurt das Zentrum der Automobilindustrie Deutschlands ist? Weil die...

theFiend 04. Mär 2020

Ja sorry das ich hier als Maßstab eher deutsche Städte heranziehe. Ansonsten nähme ich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /