Abo
  • Services:
Anzeige
Der Wordpress.com-Betreiber Automattic übernimmt Woocommerce.
Der Wordpress.com-Betreiber Automattic übernimmt Woocommerce. (Bild: Matt Mullenweg)

Automattic: Wordpress-Firma kauft E-Commerce-Lösung für 30 Millionen

Der Wordpress.com-Betreiber Automattic übernimmt Woocommerce.
Der Wordpress.com-Betreiber Automattic übernimmt Woocommerce. (Bild: Matt Mullenweg)

Automattic betreibt Wordpress.com und bietet viele Dienstleistungen zu der Blog-Software. Das Unternehmen steht nun mit dem Kauf der Onlineshop-Lösung Woocommerce vor der größten Übernahme seiner Geschichte. Woocommerce soll 30 Millionen US-Dollar kosten.

Anzeige

Der Betreiber von Wordpress.com, Automattic, übernimmt mit Woothemes den Anbieter eines der beliebtesten Wordpress-Plugins überhaupt - Woocommerce. Das hat Automattic-Gründer Matt Mullenweg in seinem persönlichen Blog mitgeteilt. Mit dem Plugin Woocommerce lassen sich Wordpress-Webseiten um einen Onlineshop und dafür notwendige E-Commerce-Anwendungen erweitern.

Statistiken von Wordpress zufolge ist das Plugin mehr als 7,5 Millionen Mal heruntergeladen worden und wird in mehr als einer Million Installationen aktiv verwendet. Mullenweg schreibt, dass es selbst bei einer konservativen Schätzung mindestens 650.000 Onlineshops gebe, die Woocommerce einsetzen.

Teurer Kauf für Automattic

Bei Woothemes, dem Hersteller von Woocommerce, arbeiten 55 Menschen in mehr als 20 Ländern. Die Übernahme ist die größte in der Firmengeschichte von Automattic, wie Mullenweg dem US-Medium Recode sagte. Demnach übertrifft die Kaufsumme die bisher höchste um das Sechsfache. Die Nachrichtenseite nennt 30 Millionen US-Dollar als Preis für Woocommerce und beruft sich auf Quellen, die mit der Sache vertraut sind. Mullenweg bestätigt dies jedoch nicht.

Für die Anwender der Woothemes-Produkte, zu denen neben Woocommerce weitere Plugins und Themes für Wordpress gehören, soll sich durch den Kauf nichts ändern, wie das Unternehmen schreibt. Das gelte insbesondere für die Lizenzierung der Produkte, die mehrheitlich frei unter der GPL zur Verfügung stehen. Es gibt aber auch einige kostenpflichtige Erweiterungen, die Woothemes anbietet.

Im vergangenen Jahr konnte Automattic 160 Millionen US-Dollar von Risikokapitalgebern einsammeln.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. über JobLeads GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 55,99€
  2. 7,99€
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    sundown73 | 20:50

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    MadMonkey | 20:49

  3. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Oktavian | 20:48

  4. Re: Wundert mich nicht, die löschen auch...

    ex-Amazoner | 20:48

  5. Re: Mit Stream On gibt es noch ein ganz anderes...

    redmord | 20:46


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel