Automatisierung: Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision

Tausende Roboter flitzen durch ein Lagerhaus, um Lebensmittelbestellungen möglichst schnell ausliefern zu können. Drei davon kollidierten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lagerhäuser von Ocado werden von tausenden Robotern bedient.
Die Lagerhäuser von Ocado werden von tausenden Robotern bedient. (Bild: Ocado / Screenshot: Golem.de)

Die Kollision von drei Robotern hat am 16. Juli 2021 einen Brand in einem automatisierten Lagerhaus der Firma Ocado in Großbritannien geführt. Das Feuer konnte durch die Sprinkleranlage und die angerückte Londoner Feuerwehr gelöscht werden. Insgesamt soll weniger als ein Prozent der Lagerfläche von dem Brand betroffen gewesen sein. Dennoch sei mit Verlusten von Waren und Verzögerungen in der Auslieferung zu rechnen, hieß es vonseiten des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Workplace Administrator (MEMCM / MEMMI) (m/w/d)
    Hays AG, Villingen-Schwenningen
  2. Teamleiter:in (m/w/d) IT Infrastruktur
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
Detailsuche

Die Firma betreibt vollautomatisierte gekühlte Lagerhäuser für den Versand von Lebensmitteln. In den Lagerhäusern werden die Waren senkrecht gestapelt. Darüber ist ein Netzwerk aus Schienen für Roboter angebracht, mit denen Waren aufgenommen und den jeweiligen Bestellungen zugeordnet werden können. Die Steuerung erfolgt mit einer firmeneigenen Software über ein lokales 4G-Netz.

Laut Firmenaussagen gibt es 750.000 Lagerplätze, die von 3.500 Robotern angefahren und benutzt werden können. Die Waren werden anschließend hauptsächlich von Menschen in den Paketen für die Auslieferung verpackt. Drei der Roboter kollidierten und lösten den Brand aus, der sich jedoch in Grenzen hielt.

Es brannte nicht das erste Mal bei Ocado

Es ist bereits das zweite Feuer in einem der Lagerhäuser von Ocado. 2019 war eines der Lagerhäuser vollständig abgebrannt und musste wieder aufgebaut werden. Auch damals sollen Roboter die Brandursache gewesen sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Möglicherweise hat die Art der Automatisierung zum Unfallgeschehen beigetragen. In einem CNN Artikel vom April 2021 beschrieb Ocado-Technikchef Alex Harvey die Programmierung der Roboter zur Zeitoptimierung wie eine Mutprobe mit zwei aufeinander zu fahrenden Autos: Die Roboter fahren direkt aufeinander zu und werden erst im letzten Augenblick zur Seite gesteuert. Möglicherweise kam es dabei durch fehlende Toleranzen zur Kollision der drei Roboter.

Die Firma befindet sich seit Jahren in mehreren juristischen Auseinandersetzungen über Patente und Firmengeheimnisse, unter anderem mit einem der ehemaligen Firmengründer und der auch in Deutschland tätigen Firma Autostore.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

dummzeuch 24. Jul 2021 / Themenstart

Das sind die Dinge, an denen ich derzeit arbeite, auch häufig, aber dafür sind sie auch...

FreiGeistler 20. Jul 2021 / Themenstart

Dass es besonders Augenmerk benötigt, darf man der Sprache durchaus ankreiden.

FreiGeistler 20. Jul 2021 / Themenstart

Das wird doch sicher sensorisch überwacht und bei Ausfall neu berechnet? Sonst gäbe es...

FreiGeistler 20. Jul 2021 / Themenstart

Weshalb werden die nicht direkt über die Schienen betrieben? Õ_Ô

FreiGeistler 20. Jul 2021 / Themenstart

In Zellen aufteilen und mit Stickstoff/CO2 fluten?

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /