Abo
  • Services:
Anzeige
Das Tesla Model S kann jetzt auch selbständig senkrecht einparken.
Das Tesla Model S kann jetzt auch selbständig senkrecht einparken. (Bild: Teslamotorsclub)

Automatisiertes Fahren: Tesla, hol schon mal den Wagen

Das Tesla Model S kann jetzt auch selbständig senkrecht einparken.
Das Tesla Model S kann jetzt auch selbständig senkrecht einparken. (Bild: Teslamotorsclub)

Der Tesla kommt künftig per Knopfdruck aus der Garage. Mit der Software-Version 7.1 für das Model S gibt es einige neue Funktionen - und Beschränkungen.

Mit der neuen Version 7.1 des Betriebssystems hat Tesla die automatische Einparkfunktion des Autos erweitert - Nutzer können jetzt in einigen Fällen neben dem Auto stehen, etwa während es in eine enge Garage einparkt. Außerdem testet das Unternehmen mit dieser Version ein Beta-Feature mit dem Namen "Summon".

Anzeige

Mit der Summon-Funktion kann ein Model S selbständig ein- oder ausparken, wenn der Besitzer danebensteht. Die Reichweite beträgt 12 Meter, das System kann über den Schlüssel des Tesla aktiviert werden. Zuvor war es bereits möglich, automatisiert rückwärts parallel einzuparken, wozu jedoch ein Fahrer am Steuer sitzen muss. Jetzt können Nutzer auch senkrecht einparken, wenn sie sich außerhalb des Autos befinden - etwa in eine enge Garageneinfahrt. Das Auto öffnet bei Bedarf ein mit Home-Link verbundenes Garagentor automatisch. Summon muss manuell aktiviert werden. Die Einstellungen sind im Bereich der Fahrunterstützungen zu finden.

Der Nutzer haftet selbst

Tesla weist darauf hin, dass das Auto möglicherweise nicht alle Hindernisse korrekt erkennt. Als Beispiel nennt das Unternehmen Fahrräder oder Gegenstände, die sich unterhalb des Armaturenbretts befinden. Nutzer sollten jederzeit in der Lage sein, den Prozess manuell zu stoppen.

Die neue Version des Betriebssystems bringt außerdem Beschränkungen des Auto-Steer-Features mit sich. Innerhalb von Ortschaften und auf Straßen ohne baulich getrennte Fahrstreifen wird die Geschwindigkeit automatisch auf das gesetzlich erlaubte Maximum plus 5 Meilen pro Stunde begrenzt. Mit den Beschränkungen will Tesla offenbar verhindern, dass der Missbrauch der Autosteer-Funktion die Akzeptanz des autonomen Fahrens beschädigt.


eye home zur Startseite
tingelchen 11. Jan 2016

Klasse :D Und er hat recht. Es bietet einen enormen Zeitvorteil. Einfach zum Abholplatz...

flasherle 11. Jan 2016

einfach Ordnungsamt rufen, und abschleppen lassen. der wichser wird es sich dann für das...

ChMu 11. Jan 2016

Wie? Das nennt man Taxi? Oder Moebeltransport? Ich gebe doch nicht Geld fuer ein Auto...

JackIsBlack 10. Jan 2016

Wenn das Auto selbst in die Garage fahren muss, weil kein Platz zum aussteigen ist, dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  2. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  2. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  3. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting

  4. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  5. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  6. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  7. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  8. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  9. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  10. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Gaming-Systeme mit Linux

    wo.ist.der... | 11:13

  2. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Gubb3L | 11:12

  3. Re: Wenn die Plattformen gleichwertig sein sollen...

    Rainer Sigl | 11:11

  4. Re: Behaupte noch mal jemand

    Trollversteher | 11:10

  5. Fritzbox Cable 6591

    mdxdave | 11:10


  1. 10:23

  2. 10:08

  3. 10:01

  4. 09:42

  5. 09:25

  6. 09:08

  7. 08:30

  8. 08:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel