Abo
  • Services:

Automation: Postbank-Filialen mit nur einem Beschäftigten

Die Postbank will Filialen mit nur einem Mitarbeiter schaffen, der von Automaten umgeben ist. Diese übernehmen das Münzeinzahlen, die Schufa-Auskunft und Standarddienstleistungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Postbank-Zentrale
Postbank-Zentrale (Bild: Postbank)

Die Postbank will ihre Filialen stärker automatisieren. Das sagte Postbank-Chef Frank Strauß der Süddeutschen Zeitung. "Wir wollen die Filialen stärker automatisieren. Und wir überlegen, in Ballungszentren einige Filialen zusammenzulegen".

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BEKO TECHNOLOGIES GMBH, Neuss

Das Ziel sei, bei Standarddienstleistungen Warteschlangen zu vermeiden. Strauß: "Mit 'bedienter Selbstbedienung' werden unsere Mitarbeiter den Kunden helfen, sich mit den Geräten vertraut zu machen. Wir haben zum Beispiel begonnen, kräftig in die Installation von Münz-Einzahl- und Briefmarkenautomaten zu investieren. Wir haben in einigen Filialen Schufa-Auskunfts-Terminals aufgestellt und pilotieren gerade ein Projekt mit Paket-Retourenboxen."

Reine Automatenfilialen nicht geplant

Reine Automatenfilialen seien jedoch nicht geplant. Doch das Geschäftsmodell werde weiterentwickelt. Es werde auch Filialen geben, in denen künftig nur noch ein Mitarbeiter arbeitet, weil neue Kassensysteme das Vieraugenprinzip unnötig machten. "Das Prinzip lässt sich anhand unserer Kooperation zur Bargeldversorgung mit den Shell-Tankstellen in Deutschland beobachten. Dazu werden wir noch in diesem Jahr eine Pilot-Filiale vorstellen."

Die Postbank wurde kritisiert, weil sie für Überweisungen auf Papier 99 Cent verlangt. Nach den Worten von Strauß haben die Kunden das akzeptiert, "ein Teil schätzt die Dienstleistung und bezahlt das, die anderen aber nutzen einfach andere Überweisungsformen. Deutlich über eine halbe Million unserer Girokunden haben sich etwa für eine Kontoführung per Online- und Telefonbanking entschieden." Die Anzahl der täglich eingereichten Papierbelege sei seit der Einführung um 30 Prozent zurückgegangen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

SoniX 28. Apr 2016

Weil es grad so perfekt passt zu meinem Text: Gestern ging meine Frau in die Bank zum...

Neuro-Chef 27. Apr 2016

Diese "Service-Qualität" ist ja mittlerweile sehr weit verbreitet. Mir ist etwas...

Neuro-Chef 27. Apr 2016

Na wenigstens das :-)

Neuro-Chef 27. Apr 2016

Wäre mir zu aufwendig, hatte bisher auch Glück damir :D Ich mag daher Automaten in...

Moe479 26. Apr 2016

das ist jetzt aber keine erfindung der banken, sonder des einzelhandels allgemein...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /