Automatik-Teleskop Stellina im Test: Ist es wirklich so einfach?

Auspacken, Aufstellen, Astrofotos machen? Wir haben getestet, ob das wirklich so einfach funktioniert und für wen das eher teure Stellina-Teleskop etwas ist.

Artikel von Mario Keller veröffentlicht am
Ganz schön... schön! Solche Bilder, zum Beispiel des Orion-Nebels, kann man aus den Stellina-Rohdaten herausholen.
Ganz schön... schön! Solche Bilder, zum Beispiel des Orion-Nebels, kann man aus den Stellina-Rohdaten herausholen. (Bild: Keith Owens)

Als ich das Stellina Automatik-Teleskop zum ersten Mal aus der Verpackung nehme und aufstelle, kommt mir direkt der Gedanke: Wenn Apple ein Teleskop bauen würde, sähe es vermutlich genau so aus! Das weiße, wasserabweisende Gehäuse mit den schwarzen Seiten und dem leuchtenden blauen Ring um den Ein-/Ausschalter erinnert an die weißen Polycarbonat-Macbooks aus dem Jahre 2006.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


    •  /