• IT-Karriere:
  • Services:

Automatic: Das Auto als Portemonnaie

Das Modul Automatik, das in die Bordelektronik des Autos gesteckt wird, um iPhone und Fahrzeug zu verbinden, kann ab sofort das Fahrzeug zum rollenden iBeacon machen. Damit kann zum Beispiel in Parkhäusern oder an Tankstellen über Bluetooth bezahlt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Automatic iBeacon
Automatic iBeacon (Bild: Automatic)

Das Modul Automatic wird in den OBD-II Data Link Connector des Autos gesteckt und per Bluetooth 4.0 mit dem iPhone verbunden. Durch ein Firmware-Update werden die Geräte nun zu iBeacons.

  • App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link im  Fahrzeugdiagnosesystem unten links (Bild: Automatic Labs)
  • Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
  • App von Automatic Link (Bild: Automatic Labs)
App von Automatic Link liest Fehlerspeicher aus. (Bild: Automatic Labs)
Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Köln (Home-Office)
  2. joimax GmbH, Karlsruhe

Diese Blueooth-Signalgeber senden in kurzen Zeitintervallen Signale. Wenn ein Empfänger wie zum Beispiel an der Ausfahrt eines Parkhauses oder an einer Zapfsäule in Reichweite kommt, können gezielt Informationen am Smartphone angezeigt oder abgerufen werden.

Bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus könnten nach Angaben des Herstellers dann das Auto identifiziert und die Bezahldaten nach Bestätigung am Smartphone übermittelt werden. Ähnlich könnte der Benutzer auch an der Tankstelle den Sprit bezahlen oder Parkgebühren entrichten, die Waschanlage nutzen oder Mautgebühren zahlen. Noch ist das aber alles Utopie, denn dazu müsste erst einmal eine entsprechende Hard- und Software-Infrastruktur aufgebaut werden.

Die iBeacons benutzen Bluetooth 4.0, um energiesparend Daten zu übertragen. Apple setzt die auch zur Geolokalisierung in Innenräumen nutzbare Technik beispielsweise in seinen Ladengeschäften ein, um Besucher über Angebote zu informieren. Die Daten erscheinen aber nur auf dem iPhone oder iPad, wenn der Nutzer die Apple-Store-App installiert und die Funktion explizit freigeschaltet hat.

Automatic wird über den standardisierten Port OBD-II Data Link Connector angeschlossen, der in die meisten Fahrzeugen seit ungefähr 1997 eingebaut wird. Damit lassen sich Daten wie die aktuelle Geschwindigkeit und der Spritverbrauch und je nach Fahrzeug auch noch weitere Informationen aus der Motorelektronik erlangen. Auch auf den Fehlerspeicher des Motors und der restlichen Elektronik kann das Modul zugreifen.

Das Modul kostet rund 100 US-Dollar und wird derzeit nur in den USA angeboten. Der Hersteller will sein Angebot aber künftig auch auf weitere Länder ausdehnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  3. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  4. 709€ (Bestpreis)

TC 31. Jan 2014

oder kaufen Autofahrer nur iDevices?

matthias.reissner 31. Jan 2014

Zitat aus Artikel: "Wenn ein Empfänger wie zum Beispiel an der Ausfahrt eines Parkhauses...

tomate.salat.inc 31. Jan 2014

dito


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /