Abo
  • Services:
Anzeige
Spielautomat (Symbolbild)
Spielautomat (Symbolbild) (Bild: Gauselmann)

Automaten manipuliert: Bundesweite Razzia wegen Betrugssoftware in Spielhallen

Spielautomat (Symbolbild)
Spielautomat (Symbolbild) (Bild: Gauselmann)

In großem Stil ist offenbar die Software von Spielautomaten in Deutschland manipuliert worden. Zum Schaden der Spieler und der Steuerbehörden.

Wegen der Manipulation von Spielautomaten in Deutschland hat die Polizei bei einer Razzia in neun Bundesländern 114 Wohn- und Geschäftsräume durchsucht. Einer der Hauptverdächtigen sei in Schleswig-Holstein auf Antrag der Staatsanwaltschaft verhaftet worden, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Freitag in Kiel mit. Die Verdächtigen sollen mit Hilfe einer Software die Spielautomaten zum Nachteil der Spieler und des Fiskus manipuliert haben.

Anzeige

Die Ermittler waren demnach in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Berlin und dem Saarland im Einsatz. Zwei Schusswaffen seien in Schleswig-Holstein beschlagnahmt worden, in allen betroffenen Bundesländern seien umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden, darunter Speichermedien mit dem Manipulationsprogramm.

Software in ganz Deutschland vertrieben

Die von Schleswig-Holstein aus agierenden Verdächtigen sollen eine illegale Software aus dem Ausland nach Deutschland eingeführt und im gesamten Bundesgebiet vertrieben haben. Die Software sei zum einen in der Lage, das Auszahlungsverhalten von Spielautomaten zum Nachteil der Spieler zu verändern. Zudem könne sie die Betriebsergebnisse der Geräte nach unten manipulieren, wodurch die Steuerpflicht des Spielautomatenaufstellers gegenüber dem Fiskus verringert werde.

Die Tatverdächtigen verfügten laut LKA über ein bundesweites Netz von Kunden aus dem Bereich von Automatenaufstellern und Spielhallenbetreibern, die die Software genutzt haben. Die Durchsuchungen richteten sich sowohl gegen die Vertreiber als auch die Nutzer der Manipulationssoftware.

Im Januar 2015 hatte es ebenfalls eine bundesweite Razzia wegen der Manipulation von Spielautomaten gegeben. Auch damals war es um Manipulation der Software von Geldspielgeräten gegangen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 03. Feb 2016

Fernfahrer zum Beispiel. Aber auch Künstler mit Genug Geld wie zum Beispiel Lemmy von...

ThadMiller 02. Feb 2016

Das wird von den Herstellern wohl umgangen indem sie vorher die Euro in Punkte umwandeln...

ThadMiller 02. Feb 2016

Meine neue CD "wo ich mit Engeln kommunizieren tue" kostet nur 49.-¤. Bringt dir aber...

ThadMiller 02. Feb 2016

Legal für Jugendliche? Wohl kaum.

Force8 01. Feb 2016

"Die Tatverdächtigen verfügten laut LKA über ein bundesweites Netz von Kunden aus dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 42,49€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  2. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  3. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  4. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  5. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  6. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  7. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf

  8. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  9. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  10. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

  1. Re: Fire HD 10: Ganz schön teuer

    iKnow23 | 17:34

  2. Packt bloß nicht das Teaserbild in die...

    the_second | 17:33

  3. Re: Die Idee dahinter ist die Unfähigkeit...

    bolzen | 17:32

  4. Re: ob sich wirklich jemand 1200¤...

    Bruce Wayne | 17:31

  5. Re: SFTP ist kein FTP

    AgentBignose | 17:29


  1. 17:01

  2. 16:46

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 16:11

  6. 16:02

  7. 15:50

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel