Autokorrektur: iOS hat ein I.T-Problem

Bei iOS 11 gibt es ein Problem mit der Autokorrektur. So wird das englische Wort "it" ungefragt zu "I.T". Apple hat bei iOS 11 gerade erst ein anderes Autokorrekturproblem per Update behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS korrigiert "it" in "I.T"
iOS korrigiert "it" in "I.T" (Bild: Screenshot: Golem.de)

Ein neues Autokorrekturproblem bei iOS 11 nervt eine wachsende Zahl von Anwendern. Das mobile Betriebssystem korrigiert das englische Wort "it" zu "I.T", ohne dass Nutzer diese Abkürzung angelernt haben. Beim Schreiben von Texten in englischer Sprache führt die automatische Ersetzung zu vielen Problemen, wie zahlreiche Einträge in Foren und bei Twitter belegen.

Wenn die betroffenen Anwender das Wort "it" in ein Textfeld von iOS eingeben, zeigt die Tastatur zunächst "I.T" als Quicktype-Vorschlag an. Nach dem Tippen auf die Leertaste wechselt das Wort "it" automatisch zu "I.T". Ein Nutzer berichtet auch, dass "is" durch "I.S" ersetzt werde. Die Probleme scheinen schon seit Erscheinen von iOS 11 zu bestehen und wurden bisher nicht behoben. Apple hat mittlerweile mehrere iOS-11-Versionen mit Fehlerkorrekturen veröffentlicht.

Wer das Problem hat, kann in den Einstellungen / Allgemein / Tastatur / Textersetzung tippen und "is" als Phrase eingeben oder die Autokorrektur und die Vorhersagevorschläge deaktivieren.

Vor kurzem behob Apple einen ähnlichen Fehler, bei dem der Buchstabe "i" automatisch zu "A[?]" korrigiert wurde. Die Fehlerbehebung fand im Update iOS 11.1.1 statt, das Anfang November 2017 freigegeben wurde. Vermutlich wird Apple sich in einem der nächsten Updates des is-Problems annehmen.

Aktuell ist iOS 11.2 in der Betaphase und soll einen anderen Fehler korrigieren: den sogenannten Taschenrechner-Bug. Bei schneller Tippfolge wurden Zeichen verschluckt, wodurch selbst bei einer einfachen Aufgabe wie 1 + 2 + 3 nicht 6, sondern 24 herauskam.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


durrer90 29. Nov 2017

Dann find ich wiederum seltsam, dass die Software das grad automatisch umschreibt. Ist...

Lemo 29. Nov 2017

Fehler kann ein OS ja immer mal haben, aber solche kuriosen Fehler wie die...

dsleecher 29. Nov 2017

Glaube ich nicht, da kommt nur: Error, Server not found: mobile.twI.T.ter.com

vo5tr0 29. Nov 2017

Das passiert mir mit der GBoard Tastatur auch ständig. Mir ist aber auch aufgefallen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /