Abo
  • IT-Karriere:

Autokorrektur-Bug: iOS macht ein "A" für ein "i"

In iOS 11.1 kann bei der Autokorrektur ein seltsamer Fehler auftreten. Bei einigen Anwendern wird das kleine "i" durch ein großes "A" und ein Symbol ersetzt. Der Fehler wird offenbar von Nutzer zu Nutzer übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iPhone
Apple iPhone (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Wer iOS 11.1 noch nicht aufgespielt hat, sollte dies erst einmal lassen. Nutzerberichten zufolge machte Apple bei der Autokorrektur einen Fehler: Bei der Eingabe des kleinen Buchstabens "i" wird dieser durch ein großes "A" gefolgt von einem Symbol ersetzt. In vorherigen Versionen des mobilen Betriebssystems trat dieser Fehler nicht auf.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Interessanterweise beschreiben einige Anwender, dass sich der Fehler bei ihnen nicht direkt nach dem Aufspielen von iOS 11.1 zeigte, sondern erst nachdem sie eine Nachricht eines Anwenders erhielten, bei dem der Buchstaben-Fehler schon aufgetreten war.

Apple stellte bereits einen Workaround vor, der den Fehler mit Hilfe der Autokorrektur behebt, bis es ein Software-Update für iOS gibt, welches das Problem endgültig beseitigt.

Der Anwender soll für den Buchstaben "i" eine Autokorrektur erstellen. In Einstellungen/Allgemein/Tastatur kann eine Textersetzung hinzugefügt werden. Dabei muss der Anwender einen neuen Eintrag erstellen, der als Kürzel ein kleines "i" und als Ersetzung ein großes "I" enthält. Emojipedia vermutet, dass das Problem mit der automatischen Einfügung von Emojis zusammenhänge.

Apple veröffentlichte iOS 11.1 am 31. Oktober 2017 nach einer längeren Betaphase. Aktuell ist iOS 11.2 in der Betaphase und soll einen anderen lästigen Fehler beseitigen: den sogenannten Taschenrechner-Bug. Bei schneller Tippfolge wurden Zeichen verschluckt oder nicht korrekt interpretiert, wodurch selbst bei einer einfachen Aufgabe wie 1 + 2 + 3 nicht 6, sondern 23 herauskam.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 49,94€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 50,99€

Anonymer Nutzer 07. Nov 2017

und die Wii darf ihr Betriebssystem auch behalten :)

Topf 07. Nov 2017

Ich möchte mir da eigentlich kein Urteil erlauben, da ich auch selbst keinerlei Apple...

Bautz 07. Nov 2017

Die kommt immer noch nicht an die von Blackberry ran.

RicoBrassers 07. Nov 2017

Es wäre wünschenswert, wenn Apple entsprechende "System-Apps" wie den Taschenrechner...

Bautz 07. Nov 2017

dann doch bitte mit den Live-Tiles und nicht dem Bug aus ner Insider Preview wo man (nur...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /