• IT-Karriere:
  • Services:

Autodisplays: iOS für Ferrari, Mercedes und Volvo

Anstelle des kleinen Bildschirms vom iPhone sollen Fahrer von Ferrari, Mercedes und Volvo bald auch das Display ihrer Autos zur Anzeige der iOS-Navigation und der Anruffunktion von Apples Betriebssystem nutzen können. Carplay heißt die Funktion, die bald freigeschaltet werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS in the Car
iOS in the Car (Bild: Apple)

Apple hatte schon zur Vorstellung von iOS 7 im vergangenen Jahr iOS in the Car demonstriert, wobei wichtige Smartphone-Funktionen bei kompatiblen Fahrzeugen auf dem Display des Autos erscheinen und auch von dort aus bedient werden können. Im Januar sind dann erste Screenshots aufgetaucht. Mittlerweile scheint die Funktion bei Apple Carplay genannt zu werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Nun sollen die drei Autohersteller Ferrari, Mercedes und Volvo die ersten Fahrzeuge auf dem Genfer Automobilsalon ab dem 6. März 2014 zeigen, berichtet die Financial Times.

  • iOS in the Car  - Musikfunktion (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Navigation (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Navigation (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Telefoniefunktion (Bild: Apple)
iOS in the Car - Musikfunktion (Bild: Apple)

Die vermutlich wichtigste Smartphone-Funktion im Auto ist vermutlich das Telefonieren gefolgt vom Navigieren und der Musiksteuerung. IOS in the Car unterstützt aber auch Siri, so dass sich der Fahrer Informationen vorlesen lassen beziehungsweise Sprachbefehle erteilen kann.

Vermutlich wird iOS in the Car zusammen mit der neuen Version 7.1 des mobilen Betriebssystems aktiviert. IOS 7.1 soll nach mehreren Berichten, die allerdings von Apple nicht bestätigt wurden, Mitte März 2014 erscheinen. Das würde zum Genfer Automobilsalon passen, der am 6. März beginnt.

Wann auch andere Automobilhersteller ihrerseits die Integration von iOS im Auto ankündigen werden, ist laut Financial Times noch nicht bekannt. Zuvor teilte Apple mit, dass auch die Hersteller BMW, Chevrolet, Honda, Jaguar und Nissan vorhaben, entsprechende Lösungen anzubieten, doch seitens der Hersteller wurden noch keine konkreten Ankündigungen gemacht.

Apple ist auch in dem Bereich Automobilintegration nicht allein. Google will Android an dieser Stelle platzieren und hat die "Open Automotive Alliance" gegründet, um seinerseits Hersteller dazu zu bringen, in dieses System zu investieren. Mit dabei, aber auch noch ohne konkrete Produkte sind unter anderem Audi, Honda, General Motors und das südkoreanische Unternehmen Hyundai.

Nachtrag vom 3. März 2014, 10:25 Uhr

Apple hat die Funktion Carplay mittlerweile auch offiziell angekündigt. Später sollen auch Autos von BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroën, Subaru, Suzuki und Toyota das System unterstützen, das nur mit iPhones samt Lightning-Anschluss funktionieren wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

crazypsycho 04. Mär 2014

Das stimmt so natürlich nicht. Ich habe die Ampel ja trotzdem im Blick und sehe wenn sie...

Captain 04. Mär 2014

reicht doch, Phone benutzen während der Fahrt ist eh verboten

-fiesta- 04. Mär 2014

... dann bin ich glücklich! Brauche das zwar auch nur fürs Auto, aber für meinen alten A3...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Ne, eben nicht. Ich formulierte es nochmal anders. was ist dir lieber: kabel/dock an...

ploedman 03. Mär 2014

Gut dann nehmen wir halt USB als Schnittelle und jagen da ein passendes Protokoll durch...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /