Abo
  • IT-Karriere:

Autodisplays: iOS für Ferrari, Mercedes und Volvo

Anstelle des kleinen Bildschirms vom iPhone sollen Fahrer von Ferrari, Mercedes und Volvo bald auch das Display ihrer Autos zur Anzeige der iOS-Navigation und der Anruffunktion von Apples Betriebssystem nutzen können. Carplay heißt die Funktion, die bald freigeschaltet werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS in the Car
iOS in the Car (Bild: Apple)

Apple hatte schon zur Vorstellung von iOS 7 im vergangenen Jahr iOS in the Car demonstriert, wobei wichtige Smartphone-Funktionen bei kompatiblen Fahrzeugen auf dem Display des Autos erscheinen und auch von dort aus bedient werden können. Im Januar sind dann erste Screenshots aufgetaucht. Mittlerweile scheint die Funktion bei Apple Carplay genannt zu werden.

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Nun sollen die drei Autohersteller Ferrari, Mercedes und Volvo die ersten Fahrzeuge auf dem Genfer Automobilsalon ab dem 6. März 2014 zeigen, berichtet die Financial Times.

  • iOS in the Car  - Musikfunktion (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Navigation (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Navigation (Bild: Apple)
  • iOS in the Car - Telefoniefunktion (Bild: Apple)
iOS in the Car - Musikfunktion (Bild: Apple)

Die vermutlich wichtigste Smartphone-Funktion im Auto ist vermutlich das Telefonieren gefolgt vom Navigieren und der Musiksteuerung. IOS in the Car unterstützt aber auch Siri, so dass sich der Fahrer Informationen vorlesen lassen beziehungsweise Sprachbefehle erteilen kann.

Vermutlich wird iOS in the Car zusammen mit der neuen Version 7.1 des mobilen Betriebssystems aktiviert. IOS 7.1 soll nach mehreren Berichten, die allerdings von Apple nicht bestätigt wurden, Mitte März 2014 erscheinen. Das würde zum Genfer Automobilsalon passen, der am 6. März beginnt.

Wann auch andere Automobilhersteller ihrerseits die Integration von iOS im Auto ankündigen werden, ist laut Financial Times noch nicht bekannt. Zuvor teilte Apple mit, dass auch die Hersteller BMW, Chevrolet, Honda, Jaguar und Nissan vorhaben, entsprechende Lösungen anzubieten, doch seitens der Hersteller wurden noch keine konkreten Ankündigungen gemacht.

Apple ist auch in dem Bereich Automobilintegration nicht allein. Google will Android an dieser Stelle platzieren und hat die "Open Automotive Alliance" gegründet, um seinerseits Hersteller dazu zu bringen, in dieses System zu investieren. Mit dabei, aber auch noch ohne konkrete Produkte sind unter anderem Audi, Honda, General Motors und das südkoreanische Unternehmen Hyundai.

Nachtrag vom 3. März 2014, 10:25 Uhr

Apple hat die Funktion Carplay mittlerweile auch offiziell angekündigt. Später sollen auch Autos von BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroën, Subaru, Suzuki und Toyota das System unterstützen, das nur mit iPhones samt Lightning-Anschluss funktionieren wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 69,90€ (Bestpreis!)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

crazypsycho 04. Mär 2014

Das stimmt so natürlich nicht. Ich habe die Ampel ja trotzdem im Blick und sehe wenn sie...

Captain 04. Mär 2014

reicht doch, Phone benutzen während der Fahrt ist eh verboten

-fiesta- 04. Mär 2014

... dann bin ich glücklich! Brauche das zwar auch nur fürs Auto, aber für meinen alten A3...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Ne, eben nicht. Ich formulierte es nochmal anders. was ist dir lieber: kabel/dock an...

ploedman 03. Mär 2014

Gut dann nehmen wir halt USB als Schnittelle und jagen da ein passendes Protokoll durch...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /