Abo
  • Services:
Anzeige
Autodesk 3D-Drucker
Autodesk 3D-Drucker (Bild: Autodesk.com)

Autodesk Spark: Einheitliche, benutzerfreundliche Plattform für 3D-Druck

Autodesk will eine offene Software-Plattform für den 3D-Druck etablieren und kündigt einen eigenen 3D-Drucker als Referenzgerät an.

Anzeige

Auf der MakerCon 2014 hat Autodesk seine offene Plattform Spark angekündigt. Diese Plattform soll Druckerherstellern, Produzenten von Verbrauchsmaterialien und Software-Entwicklern eine einheitliche Basis zur Kommunikation untereinander bieten.

Dazu will Autodesk eine Reihe von offenen Formaten und Standards zum Datenaustausch zwischen den Software- und Hardwarekomponenten etablieren. Für die Nutzung der Standards sollen keine Lizenzkosten anfallen.

Der Vorteil für den Nutzer soll sein, dass die Software selbstständig ein bestehendes 3D-Modell an die jeweiligen Fähigkeiten des Druckers und des Druckmaterials anpassen kann, ohne Testdrucke durchführen zu müssen. Ausserdem sei damit eine realistischere Voransicht des Drucks möglich.

Autodesk hat mit Autodesk 123D bereits eine Reihe von Freemium-Anwendungen im Angebot, die auch Laien einen Zugang zum 3D-Druck ermöglichen sollen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass Spark keine Anwendungen vorschreibt, sondern innerhalb der Werkzeugkette jede Anwendung eingesetzt werden kann, welche die Schnittstellen von Spark implementiert.

  • Autodesk 3D-Drucker (Bild: autodesk.com)
Autodesk 3D-Drucker (Bild: autodesk.com)

Autodesk 3D Printer

Teil der Plattform ist anscheinend die Fähigkeit eines 3D-Druckers, mit der CAD- und Ansteuerungssoftware zu sprechen. Um diese Fähigkeit in der Praxis zu demonstrieren und als Referenz für Spark will Autodesk deshalb einen eigenen 3D-Drucker produzieren.

Die Bauunterlagen des Druckers sollen ebenfalls veröffentlicht werden, in der Ankündigung fehlt aber der Hinweis, dass diese Unterlagen ebenfalls unter einer freien Lizenz stehen werden.

Wann die Spezifikation zu Spark tatsächlich verfügbar ist und ab wann der 3D-Drucker gekauft werden kann, ist noch nicht bekannt. Es soll allerdings noch im Lauf dieses Jahres so weit sein.


eye home zur Startseite
Scubacuda 16. Mai 2014

Nö, aber scheinbar verpasst das geschrieben richtig zu lesen.... Er sagt, er kenne kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Köln
  2. Schaeffler, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Telekom Deutschland GmbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback
  3. 44,00€ für 1 Modul oder 88,00€ für 2 Module)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  2. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  3. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  5. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel