Autobahn: Laschet findet Tempolimit von 130 km/h für E-Autos unlogisch

Armin Laschet (CDU) sieht Diskussionen über ein Tempolimit von 130 km/h auf der deutschen Autobahn als unsinnig an. Er verweist auf E-Autos.

Artikel veröffentlicht am ,
Armin Laschet
Armin Laschet (Bild: Raimond Spekking/CC-BY 4.0)

Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union, findet die Diskussion über ein Tempolimit von 130 km/h vor dem Hintergrund neuer Technologien unsinnig. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte er: "Warum soll ein Elektrofahrzeug, das keine CO2-Emissionen verursacht, nicht schneller als 130 fahren dürfen? Das ist unlogisch".

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Wenn auch das E-Auto nur noch 130 km/h fahren dürfe, würde das dem Klima nicht helfen. Die SPD und die Grünen sowie die Linke fordern ein generelles Tempolimit auf der Autobahn, die Linke eines von 120 km/h, die beiden anderen Parteien wollen maximal 130 km/h zulassen. Neben der Union haben sich FDP und AfD gegen ein allgemeines Tempolimit positioniert.

Österreich lässt Elektroautos schneller fahren

Auf vielen Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs, wo aus Luftschutzgründen Tempo 100 gilt, dürfen Elektroautos künftig 130 km/h fahren. Das teilte das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) mit. Die Neuregelung gilt seit 2019.

Ob die Äußerungen Laschets darauf hindeuten, dass für Elektroautos künftig Ausnahmen vom Tempolimit gelten könnten, wie es auch in Österreich in abgewandelter Form der Fall ist?

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Laschet betonte, dass keine Verbote oder Ideologien, sondern Vernunft und Innovationen notwendig seien, um die Klimaziele zu erreichen. Laschet wolle auch niemandem vorschreiben, wie oft man in den Urlaub fahren dürfe.

Noch im Mai 2021 warnte Laschet davor, sich beim Klimaschutz im Verkehrssektor allein aufs Elektroauto zu konzentrieren. "Ich glaube nicht, dass dies die Mobilitätsform der nächsten 30 Jahre sein wird, auch wenn ich selbst ein Elektroauto fahre", sagte der CDU-Bundesvorsitzende damals dem Handelsblatt. "Es gibt auch dort ökologische Auswirkungen etwa bei der Batterieerzeugung und der Gewinnung der Rohstoffe. Wir werden noch viele technologische Sprünge erleben."

101 Dinge, die man über E-Autos wissen muss: Geschichte - Technik - Fakten - Kaufberatung. Ein Nachschlagewerk für alles Wichtige und Besondere.

Als Reaktion auf Laschets Äußerungen sagte der Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, Walter Eichendorf, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, dass ein Tempolimit eine Maßnahme sei, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Allerdings habe ein Tempolimit auf Autobahnen nicht denselben Effekt wie etwa Tempo 80 auf schmalen Landstraßen. Die Grünen haben auf ihrem Parteitag Forderungen, Tempo 70 auf Landstraßen einzuführen, eine Absage erteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Copper 08. Jul 2021

Wer darüber nachdenkt, dem könnte auffallen, dass nur eine Grenzstrombetrachtung...

Labbm 08. Jul 2021

Wäre ich sofort dafür.

Copper 08. Jul 2021

Der neueste Trend geht ja zu eFuels. Bei uns natürlich nicht, die entsprechenden EE...

Copper 08. Jul 2021

Kann ich fast nicht glauben, ich pendle am Wochenende auf der A92, Samstag morgens und...

ko0815 08. Jul 2021

Er meint evtl das hier: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /