Abo
  • IT-Karriere:

Auto: Wissenschaftler stellen Biosprit aus Holzabfällen her

Benzin aus dem Container: In einem europäischen Projekt haben Forscher eine mobile Anlage entwickelt, um Treibstoff für Autos aus Holzabfällen zu erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobile Anlage zur Erzeugung von Biosprit: Ökotreibstoffe von der Steuer befreien.
Mobile Anlage zur Erzeugung von Biosprit: Ökotreibstoffe von der Steuer befreien. (Bild: Tobias Hang/Fraunhofer IMM)

Biosprit ist zwar gut für die Kohlendioxidbilanz. Aber er hat trotzdem einen schlechten Ruf: Oft genug werden für den Anbau von entsprechenden Pflanzen Flächen verwendet, die für die Nahrungsmittelproduktion benötigt würden. Forscher haben im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes Biogo ein Verfahren zur Erzeugung von ökologisch unbedenklichem Biotreibstoff entwickelt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Die Idee ist, als Rohstoff organische Abfälle zu nutzen, die in großer Menge vorhanden sind und die für keinen anderen Zweck genutzt werden. "Holzabfälle und Baumrinden sind europaweit in großen Mengen verfügbar, werden bisher aber kaum genutzt. Das macht sie zu einem idealen Rohstoff - man muss sie nicht extra anbauen und tritt daher auch nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion", sagt Projektkoordinator Gunther Kolb vom Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme (IMM).

Die Holzreste werden zunächst erhitzt, bis sich ein Pyrolyseöl bildet. Dieses wird in Mikroreaktoren im ersten Schritt unter Zufuhr von Wärme, Luft und Wasserdampf zu Synthesegas umgewandelt. In einem zweiten Schritt wird aus dem Synthesegas Methanol gewonnen. Schließlich wird dem Methanol Sauerstoff entzogen, um das synthetische Benzin zu bekommen. "Die Herausforderung lag darin, den Prozess so zu optimieren, dass am Ende ein Treibstoff herauskommt, der sich chemisch nicht von Normalbenzin unterscheidet", sagt Kolb.

Katalysatoren ohne Edelmetalle

Bei den verschiedenen chemischen Vorgängen werden Katalysatoren eingesetzt. Normalerweise werden dafür Edelmetalle und Metalle der Seltene Erden verwendet. Forscher im Projekt Biogo nutzen stattdessen Nanokatalysatoren mit aktiven Substanzen.

Untergebracht ist die Anlage für die Erzeugung von Biosprit aus Holzresten in einem 40-Fuß-Container. Die mobile Raffinierie könnte so dorthin transportiert werden, wo die Holzabfälle anfallen, die verwertet werden sollen. Damit sollen Transportwege entfallen.

Die Forscher haben den Prototyp einer solcher Anlage fertiggestellt - der Container steht auf dem Gelände des Fraunhofer IMM in Mainz. Die Anlage soll in Zukunft so weiterentwickelt werden, dass in einem Container bis zu 1.000 Liter Ökotreibstoff am Tag produziert werden können.

Wirtschaftlich ist das Verfahren aber aktuell nicht, wie Kolb zugibt: "Bei den derzeitigen Ölpreisen ist die neue Technik nicht konkurrenzfähig. Entscheidend wird sein, ob wir in Europa wirklich von den fossilen Rohstoffen wegkommen möchten und dafür bereit sind, Ökotreibstoffe von der Steuer zu befreien oder ihre Herstellung zu subventionieren."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

Eheran 05. Nov 2018

Und wenn es 1'000'000 Zwischenschritte gibt, was spielt das für eine Rolle? Es landes...

mxcd 05. Nov 2018

Uns wird hier vorenthalten, wieviel energie man da zusetzen muss. Ausserdem gibt es...

David64Bit 04. Nov 2018

Ich hab gestern für 1,55 getankt - Diesel. Die 2 Euro werden also nicht mehr lange weg...

Abdiel 04. Nov 2018

Es kommt von Fraunhofer, Unwürdiger! Das ist per Definition absolute Spitze und jeglicher...

x2k 02. Nov 2018

?? Der Prozess arbeitet co2 neutral Man könnte sogar Luft co2 einsammeln und daraus...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /