Abo
  • Services:

Auto: Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

Einen besseren Blick auf die Straße will Toyota Autofahrern verschaffen: Der Automobilkonzern hat eine Technik entwickelt, um die Fahrzeugsäulen quasi unsichtbar zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien
Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien (Bild: Toyota)

Über Metamaterialien, die Gegenstände unsichtbar machen, wird immer wieder berichtet. Oft handelt es sich dabei um Laboranwendungen, die nur im Nanobereich oder für bestimmte Wellenlängen des Lichts funktionieren. Der japanische Automobilhersteller Toyota hat eine Technik entwickelt, um Gegenstände im sichtbaren Bereich unsichtbar zu machen: die tragenden Säulen im Auto.

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Berlin, Dreieich
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Die A- und B-Säule sind ohnehin im Weg, wenn ein Fahrer nach Fußgängern, Radfahrern und anderen Autos Ausschau hält. In den letzten Jahren wurden die Streben zudem aufgrund verschärfter Sicherheitsvorschriften breiter. Die Sichthindernisse will Toyota verschwinden lassen.

Die Fahrzeugsäulen erscheinen unsichtbar

Allerdings nicht mit Hilfe von Metamaterialien oder Kameras: Die von Toyota eingereichte Patentschrift beschreibt ein System aus mehreren Spiegeln. Die sollen das Licht um die Säulen herum zum Fahrer leiten. Für ihn erscheinen die Fahrzeugsäulen unsichtbar, er hat freien Ausblick.

Ob und wann dieses System in Autos eingebaut werden wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 46,99€
  4. (-5%) 23,79€

ArcherV 17. Aug 2017

Sorry ich war gedanklich bei der Commerzbank Säule, oder wie eben die Säule rechts und...

thinksimple 17. Aug 2017

Nope. Das ist den Gebern und der Klima egal. Hier geht's rein um Design Und teilweise...

mathew 17. Aug 2017

... und teuer ist das Zeug! :-D

Jogibaer 17. Aug 2017

Das sind keine Spiegel, das ist eine Fachwerkstruktur als Fahrzeugsäule, etwas völlig...

M.P. 17. Aug 2017

Das Letztere meinte ich ;-)


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /