Abo
  • Services:
Anzeige
Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien
Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien (Bild: Toyota)

Auto: Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien
Unsichtbare A-Säule: keine Kameras, keine Metamaterialien (Bild: Toyota)

Einen besseren Blick auf die Straße will Toyota Autofahrern verschaffen: Der Automobilkonzern hat eine Technik entwickelt, um die Fahrzeugsäulen quasi unsichtbar zu machen.

Über Metamaterialien, die Gegenstände unsichtbar machen, wird immer wieder berichtet. Oft handelt es sich dabei um Laboranwendungen, die nur im Nanobereich oder für bestimmte Wellenlängen des Lichts funktionieren. Der japanische Automobilhersteller Toyota hat eine Technik entwickelt, um Gegenstände im sichtbaren Bereich unsichtbar zu machen: die tragenden Säulen im Auto.

Anzeige

Die A- und B-Säule sind ohnehin im Weg, wenn ein Fahrer nach Fußgängern, Radfahrern und anderen Autos Ausschau hält. In den letzten Jahren wurden die Streben zudem aufgrund verschärfter Sicherheitsvorschriften breiter. Die Sichthindernisse will Toyota verschwinden lassen.

Die Fahrzeugsäulen erscheinen unsichtbar

Allerdings nicht mit Hilfe von Metamaterialien oder Kameras: Die von Toyota eingereichte Patentschrift beschreibt ein System aus mehreren Spiegeln. Die sollen das Licht um die Säulen herum zum Fahrer leiten. Für ihn erscheinen die Fahrzeugsäulen unsichtbar, er hat freien Ausblick.

Ob und wann dieses System in Autos eingebaut werden wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
ArcherV 17. Aug 2017

Sorry ich war gedanklich bei der Commerzbank Säule, oder wie eben die Säule rechts und...

thinksimple 17. Aug 2017

Nope. Das ist den Gebern und der Klima egal. Hier geht's rein um Design Und teilweise...

mathew 17. Aug 2017

... und teuer ist das Zeug! :-D

Jogibaer 17. Aug 2017

Das sind keine Spiegel, das ist eine Fachwerkstruktur als Fahrzeugsäule, etwas völlig...

M.P. 17. Aug 2017

Das Letztere meinte ich ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  4. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-40%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: M2

    ms (Golem.de) | 00:14

  2. Re: 8 Euro

    Teebecher | 00:09

  3. Re: Kein verlöteter Ram

    derstef | 00:03

  4. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    AlexanderSchäfer | 23.01. 23:56

  5. Re: Das ist ja mal interessant

    lear | 23.01. 23:55


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel