• IT-Karriere:
  • Services:

Auto: Tomtom stoppt Kartenaktualisierung auf älteren Navis

Ein Navigationsgerät ist nur so gut wie sein Kartenmaterial, daher bieten die Hersteller regelmäßig Updates an. Tomtom stellt künftig für zahlreiche Navis jedoch keine neuen Karten mehr zur Verfügung. Kunden sollen sich neue Geräte kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Navigationssystem von Tomtom
Navigationssystem von Tomtom (Bild: TomTom)

Tomtom bietet für eine Reihe älterer Navigationsgeräte keine Karten-Updates mehr an. Nutzer müssen also damit rechnen, dass ihre Geräte ihnen nicht mehr den richtigen Weg weisen können, wenn sich Straßenverläufe ändern.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Stadtwerke Potsdam GmbH, Potsdam

Viele älterer Navis verfügen Tomtom "nicht über ausreichende Ressourcen, um die neuesten Karten und die neueste verfügbare Software darauf laufen zu lassen", teilte das Unternehmen in einem Blogbeitrag mit.

Nutzer, die nicht unterstützte Geräte besitzen, erhalten laut Tomtom keine Software-Updates und verlieren den Abonnementzugang, sobald das aktuelle Abo ausläuft.

Der Ratschlag des Herstellers lautet: "Dies ist vielleicht die perfekte Gelegenheit, um zu entdecken, was unsere neue Palette an Navigationsprodukten Ihnen zu bieten hat."

Folgende Geräte unterstützt Tomtom künftig nicht mehr:

START
EASE
PLUS
XL 2. Generation
XL 3. Generation
XL 4. Generation
VIA 110/120 /130/220
START 20/25/45/55/60
XXL 530/535/540/550
XXL Classic
GO I90
GO 630
GO 700
GO 720
GO 730
GO 740
GO 750
GO 820
GO 825
GO 1005
ONE IQ Routes
ONE 140
ONE 5. Generation
Eine detaillierte Auflistung der betroffenen Modelle gibt es auf der englischen Website des Unternehmens.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 26,99€
  3. 89,99€ (Release: 17. Juli)

Kondratieff 01. Feb 2018

Entschuldige - so wollte ich nicht rüberkommen. Den Grund für die inhaltliche Aussage...

flash1967 01. Feb 2018

Dass nur ältere Geräte kein Update mehr beziehen und Funktionen gesperrt werden, stimmt...

becherhalter 31. Jan 2018

Kommt drauf an was man unter "einwandfrei" versteht. Da der einzige Sinn und Zweck...

Topf 31. Jan 2018

Wobei "lebenslang" hier ein völlig sinnfreies Attribut ist. Übersetzt heißt das doch nur...

becherhalter 31. Jan 2018

Die meisten mobilen Telefone haben ein spiegelndes Display. Kein Alternative.


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

    •  /