Abo
  • Services:
Anzeige
Tesla soll mit AMD zusammenarbeiten.
Tesla soll mit AMD zusammenarbeiten. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Auto: Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

Tesla soll mit AMD zusammenarbeiten.
Tesla soll mit AMD zusammenarbeiten. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Keine Prozessoren mehr von Nvidia: Tesla will die Hardware für seine autonom fahrenden Autos selbst entwickeln. Intel hat bekanntgegeben, dass es seit Jahren mit Waymo zusammenarbeitet.

In zwei Jahren können Autos von Tesla vollautomatisch fahren, davon ist Tesla-Chef Elon Musk überzeugt. Die dafür nötigen Chips will der US-Elektroautohersteller selbst entwickeln. Dabei soll Tesla mit dem Chiphersteller AMD zusammenarbeiten.

Anzeige

Tesla habe die ersten Implementierungen seines Prozessors erhalten und teste diese derzeit, berichtet der US-Fernsehsender CNBC unter Berufung auf eine Quelle mit Insider-Wissen. Der Prozessor soll demnach auf Entwicklungen von AMD beruhen. Ziel von Tesla sei, von Zulieferern unabhängig zu werden.

Tesla stellt ehemalige AMD-Mitarbeiter ein

Zuständig für Teslas Chip-Projekt ist Jim Keller. Er leitet seit einigen Monaten das Autopilot-Projekt. Keller war früher CPU-Architekt bei AMD. Bevor er zu Tesla kam, arbeitete er bei Apple, wo er unter anderem Chips für das iPhone entwickelte. Zudem hat Tesla eine Reihe weiterer ehemaliger AMD-Mitarbeiter eingestellt.

Derzeit nutzt Tesla das Hardwaremodul Drive PX 2 von Nvidia für den Autopiloten. Vor der Umstellung auf eine neue Hardwareausstattung im vergangenen Jahr setzte Tesla die Systeme des israelischen Unternehmens Mobileye ein.

Nach einem tödlichen Unfall, bei dem ein Tesla Model S im Autopilot-Betrieb mit einem Lkw kollidierte, beendete Tesla jedoch die Zusammenarbeit. Der AMD-Konkurrent Intel hat Mobileye in diesem Frühjahr für rund 15 Milliarden US-Dollar gekauft.

Google kooperiert seit 2009 mit Intel

Googles Projekt mit den selbstfahrenden Autos kooperiert mit Intel: Der Chip-Hersteller arbeitet nach eigenen Angaben seit Beginn im Jahr 2009 mit Googles Selbstfahrprojekts zusammen. Im Dezember hat Google das Projekt in das Unternehmen Waymo ausgegründet.

Intel hat Hardware für die Google-Autos zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Xeon-Prozessoren, Arria Field Programmable Gate Arrays für Computerseh-Systeme sowie Gigabit-Ethernet-Systeme, um die Komponenten miteinander zu vernetzen.


eye home zur Startseite
schueppi 22. Sep 2017

Danke für den Hinweis... Aber auch da ist es ja nur Spekulation - Wenn auch relativ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Continental AG, Ingolstadt
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Let's Encrypt bringt Wildcard-Zertifikate

  2. Turi Create 4.0

    Apple macht KI-Framework zur Bilderkennung quelloffen

  3. LG 32UD99-W im Test

    Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR

  4. Jailbreak

    Googles Sicherheitsteam hackt mal wieder das iPhone

  5. Asus Rog Strix

    Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  6. Raumfahrt

    SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

  7. Android-Verbreitung

    Oreo gibt die rote Laterne ab

  8. Q# und QDK

    Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  9. Corning

    3M verkauft seine Glasfaserproduktion

  10. In eigener Sache

    Golem pur verschenken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Re: NEUN Platter!

    Dwalinn | 13:30

  2. Warum ist es überraschend, dass DP alleine das...

    quineloe | 13:30

  3. Re: Sollte mit den heutigen Möglichkeiten gut...

    chefin | 13:30

  4. Re: Ein Gerät soll genau das machen, was man ihm...

    tomate.salat.inc | 13:28

  5. Re: Wo kein Jail, da kein Jailbreak.

    Trollversteher | 13:28


  1. 13:32

  2. 13:07

  3. 12:05

  4. 11:38

  5. 11:19

  6. 10:48

  7. 10:34

  8. 10:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel