Abo
  • Services:

Auto: Renault setzt auf Elektroautos

In fünf Jahren soll die Hälfte der Modelle von Renault einen alternativen Antrieb haben. Der französische Hersteller erwartet, dass vor allem in China seine Elektroautos Erfolg haben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Renault Zoe: Elektroautos werden zu einem wichtigen Faktor für Renault.
Renault Zoe: Elektroautos werden zu einem wichtigen Faktor für Renault. (Bild: Renault)

Renault will seine Flotte elektrifizieren: Bis zum Jahr 2022 soll jedes zweite Fahrzeug des französischen Autoherstellers einen Elektro- oder einen Hybridantrieb haben. Das hat Renault-Chef Carlos Ghosn angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Chr. Hansen GmbH, Pohlheim
  2. LEONI Kabel GmbH, Deutschland

Bis 2022 wolle Renault acht Elektroautos und zwölf Hybridfahrzeuge im Angebot haben, sagte Ghosn bei der Vorstellung des Fünfjahresplans Drive The Future 2017 - 2022. Derzeit biete Renault 19 Modelle mit Verbrennungsantrieb an.

Renault entwickelt schon seit einigen Jahren an alltagstauglichen Elektrofahrzeugen. Das habe die Erträge gesenkt, sagt Ghosn. Das werde sich aber ändern. Elektroautos würden zu einem wichtigen Faktor für Renault werden: Bis Ende 2022 sollen die Elektroautos fünf Prozent des Gesamtumsatzes von Renault ausmachen.

Große Hoffnung setzt der Hersteller auf den E-Kwid, ein günstiges Mini-SUV, das Renault für den indischen Markt baut. Davon soll künftig eine Variante mit Elektroantrieb produziert werden. Die, so glaubt Ghosn, werde ein Erfolg in China, dem derzeit größten Markt für Elektroautos.

Außerdem arbeitet Renault an Technik für autonomes Fahren. 15 Modelle sollen in den kommenden Jahren mit den entsprechenden Systemen ausgestattet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Chatlog 10. Okt 2017

Das wuerde ich nicht empfehlen. Die Batterie haelt am Laengsten, wenn sie zwischen 20...

AndyMt 10. Okt 2017

Ganz so schlimm ist es nicht: beim Verbrenner wiegen der Motor ca. 150kg...

chefin 10. Okt 2017

Du musst das unter dem Aspekt sehen, das China nur eine limitirte Anzahl...

Dwalinn 10. Okt 2017

Naja so viel Helfen tut das auch nicht. Vor ein paar Jahren habe ich mich mal dazu...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /