• IT-Karriere:
  • Services:

E-Auto: MG5 Electric ist der erste Elektro-Kombi

Der MG5 Electric erfüllt den Wunsch nach einem Kombi mit Elektroantrieb. Ab Oktober 2021 soll er nach Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
MG5 Electric
MG5 Electric (Bild: MG)

Der chinesische Hersteller SAIC stellt mit dem MG5 Electric den ersten klassischen Serienkombi mit Elektroantrieb vor, der in Deutschland verkauft werden soll. Der Kofferraum fasst 578 Liter, bei umgeklappter Rücksitzbank sind es 1.456 Liter.

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Das 4,54 Meter lange Elektroauto ist mit einem Akku ausgerüstet, der ins Chassis des Fahrzeugs integriert ist. Die Kapazität nannte MG nicht. Der MG5 verfügt über einen Vorderradantrieb mit 184 Kilowatt Leistung.

Der Akku soll eine Reichweite von 400 km nach Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure (WLTP) erreichen. 20 bis 80 Prozent Batterieladung sollen in 30 Minuten erreicht werden. Auch eine Ladung am Wechselstrom mit bis zu 11 Kilowatt ist möglich. Das Fahrzeug bietet drei Fahrmodi (Normal, Eco und Sport) und unterschiedliche Rekuperationsstufen.

  • MG5 Electric (Bild: MG)
  • MG5 Electric (Bild: MG)
  • MG5 Electric (Bild: MG)
  • MG5 Electric (Bild: MG)
MG5 Electric (Bild: MG)

Der Vorgänger des Autos wird in Großbritannien bereits in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, wobei das teuerste Modell beheizbare Vordersitze mit Lederbezug bietet. Dazu kommen ein Regensensor, ein Navigationssystem mit 8-Zoll-Touchscreen, USB-Anschlüsse, eine Rückfahrkamera und einen schlüssellosen Zugang. Welche Modelle hierzulande angeboten werden, wird sich noch zeigen.

Einen Preis nannte MG für Deutschland bisher nicht, in Großbritannien kostet das Vorgängermodell mit etwas schwächerem Motor vor Subventionen ab 27.495 Pfund. Das sind etwa 32.000 Euro. Nach Abzug der Umweltprämie könnte das Fahrzeug also etwa 23.000 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  2. 3.999€ (statt 4.699€)
  3. 74,99€ (Bestpreis)
  4. 249€ (Bestpreis)

M.P. 18. Mär 2021 / Themenstart

Hochdach-Touring mit Fahrradständer https://imgr1.auto-motor-und-sport.de/BMW-530-iX...

M.P. 17. Mär 2021 / Themenstart

Naja 70 % der Deutschen würden sich KEINEN SUV Kaufen ... sagen jedenfalls die Umfragen ...

M.P. 17. Mär 2021 / Themenstart

Ist eben auch inzwischen Massenware ... Daneben angesichts der sonstigen Kosten...

M.P. 17. Mär 2021 / Themenstart

Naja es muss aber auch nicht zwanghaft aussehen, wie ein Verbrenner. Wenn man unter der...

Marco2G 17. Mär 2021 / Themenstart

Ich warte seit Monaten, dass sowas hier lanciert wird. Ich würde das gerne mal...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /