Abo
  • Services:

Auto: Jeder zweite Volvo soll ab 2025 reinen Elektroantrieb haben

Volvo will schon im Jahr 2025 die Hälfte aller Fahrzeuge mit einem rein elektrischen Antrieb verkaufen. Ab 2019 soll in jeder neu vorgestellten Baureihe ein Mildhybrid, ein Plugin-Hybrid oder ein rein batterieelektrisches Fahrzeug angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Für Volvo heißt die Zukunft China und Elektroauto.
Für Volvo heißt die Zukunft China und Elektroauto. (Bild: Volvo)

Der schwedische Autohersteller konzentrierte sich bislang auf Hybridautos, wenn es um alternative Antriebe ging - sowohl als Plugin-Hybrid oder zumindest als Mildhybrid. Bei einem sogenannten Mildhybrid wirkt der Elektromotor jedoch lediglich unterstützend, während im Plugin-Hybrid nur ein kleiner Akku sitzt. Doch der Mix soll sich nun vor allem wegen des chinesischen Marktes ändern, hat Volvo beschlossen.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld

Die chinesische Regierung will, dass ab 2025 rund 20 Prozent aller verkauften Autos mit alternativen Antrieben unterwegs sind. Das wären etwa sieben Millionen Fahrzeuge, meint Volvo und will davon kräftig profitieren.

"Im vergangenen Jahr haben wir uns zur Elektrifizierung bekannt, um uns auf die Ära nach klassischen Verbrennungsmotoren vorzubereiten", so Håkan Samuelsson, Chef von Volvo. "Chinas elektrische Zukunft ist auch die elektrische Zukunft von Volvo Cars."

Der Volvo S90 und der Volvo S90L werden bereits mit T8 Twin Engine in China gefertigt, nun läuft die Produktion des Volvo XC60 T8 Twin Engine an, so dass bald in allen drei chinesischen Volvo-Werken Plugin-Hybrid- oder Elektroautos gebaut werden.

Über die Volvos, die rein elektrisch angetrieben werden, ist noch nicht viel bekannt. Zunächst einmal will Volvo mit Hybridfahrzeugen punkten und hat mit dem Polestar 1 ein 2+2-sitziges Grand Tourer Coupé mit einer Systemleistung von 441 kW (600 PS) und 1.000 Nm Drehmoment vorgestellt. Dass ein Hybridfahrzeug rein elektrisch mit seinem 34-kWh-Akku eine Strecke von 150 km (NEDC) zurücklegen kann, ist bisher unerreicht. Die beiden Elektromotoren (jeweils 80 kW) sitzen an der Hinterachse. Dazu kommt ein Zwei-Liter-Reihenvierzylinder. Volvo teilte kürzlich mit, dass Autos der Marke Polestar in erster Linie vermietet werden sollten, was angesichts eines Preises zwischen 130.000 und 150.000 Euro nicht verwunderlich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute OK. OPK 1000 Partybox mit LED-Show für 99€)
  4. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)

Dwalinn 25. Apr 2018

Bei Tesla ist die Sache etwas anders gelagert da wurden gleich absolute Oberklasse (beim...

Nogul 25. Apr 2018

Seit dem Unfall mit Uber hat Volvo einen faden Beigeschmack. Fußgänger tot, eine kleine...

pumok 25. Apr 2018

Ich denke beides trifft zu. Ist es denn nicht schon zu spät um den Co² Bussen zu...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /