Auto: Google öffnet Android Auto für neue Apps

Die ersten Apps von Drittanbietern können in Autos installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apps von Dirttanbietern auf Android Auto: Autofahrer haben nach Apps aus anderen Kategorien gefragt.
Apps von Dirttanbietern auf Android Auto: Autofahrer haben nach Apps aus anderen Kategorien gefragt. (Bild: Google)

Mehr Apps im Auto: Google hat angekündigt, dass Drittanbieter ihre Apps auf der Plattform Android Auto anbieten können. Vorerst sind Apps aus drei Kategorien zugelassen.

Stellenmarkt
  1. Manager Engineering (w/m/d) - CAD Applications
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Pickenpack Seafoods GmbH, Lüneburg
Detailsuche

Vorerst lässt Google nur Apps für die Navigation, für das Parken sowie für das Laden von Elektroautos für Android Auto zu. Einige davon sind auch schon verfügbar, etwa die Navigationsapps T Map und Sygic oder die Lade-Apps Chargepoint und Plugshare. Der Elektroautohersteller Polestar hat bereits in der vergangenen Wochen angekündigt, dass die E-Auto-App A Better Routeplaner im Polestar 2 verfügbar ist.

Google veröffentlichte Library im März

Entwickler können ihre Apps für Android Auto anpassen. Die entsprechende Library, die Android for Cars App Library, hat Google im März als Teil des Frameworks Jetpack veröffentlicht.

Google hatte im Sommer vergangenen Jahres angekündigt, dass Navigations-Apps anderer Anbieter auf Android Auto verwendet werden können. "Eine der häufigsten Anfragen von Android-Auto-Nutzern war die nach mehr Kategorien von Apps", schreibt Produktmanager Eric Bahna im Android Developers Blog.

Echo Auto - Bringen Sie Alexa in Ihr Auto
Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.01.-03.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der Bibliothek habe man Entwicklern die Möglichkeit geben wollen, ihre Apps auf über 500 Modelle von Android-Auto-kompatiblen Fahrzeugen zu bringen. Die Freigabe von Navigations-, Park- und Lade-Apps sei "ein großer Schritt". Diese Apps sollen aber erst der Anfang sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Loupedeck Live S ausprobiert
Alle Streams an Deck

Das Loupedeck Live S ist eine kleine Hardwaresteuerung für Streaming und Medien. Wir fänden mehr Cloud und weniger Kosten wünschenswert.
Ein Praxistest von Martin Wolf

Loupedeck Live S ausprobiert: Alle Streams an Deck
Artikel
  1. Social Media: EU-Kommissar droht Twitter mit Abschaltung
    Social Media
    EU-Kommissar droht Twitter mit Abschaltung

    Twitter muss sich an EU-Recht halten, stellt EU-Kommissar Thierry Breton klar. Er will sich demnächst mit Elon Musk treffen.

  2. MK-V Founder Series: Monarch-Elektrotraktor mit autonomer Fahrfunktion
    MK-V Founder Series
    Monarch-Elektrotraktor mit autonomer Fahrfunktion

    Der Traktorhersteller Monarch hat eine Landwirtschaftsmaschine mit Elektroantrieb vorgestellt, bei der der Fahrer optional ist.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /