Auto: Fünf Millionen Neuwagen weniger durch Chipmangel

Die Probleme im Automobilbau durch Chipknappheit bleibten weiter spürbar - und der nächste Engpass zeichnet sich bereits ab.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Beim Autobau werden Halbleiter immer wichtiger.
Beim Autobau werden Halbleiter immer wichtiger. (Bild: Johannes Simon/Getty Images)

Der Mangel an Halbleitern wird nach einer aktuellen Studie in der Autoindustrie zu einem Produktionsausfall von rund fünf Millionen Fahrzeugen in diesem Jahr führen. Bis Jahresende seien weltweit 74,8 Millionen Neuzulassungen zu erwarten, das wären 9,3 Prozent mehr als im Corona-Jahr 2020, heißt es in der Analyse des Duisburger Center Automotive Research von Ferdinand Dudenhöffer.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Digital (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Anwendungsentwickler Development-Tools (m/w/d) Anwendungsentwicklung - Anwendungsbetrieb - Projektmanagement
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
Detailsuche

Ohne den Engpass könnten jedoch rund 80 Millionen Autos verkauft werden. Die Studie liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Zuvor hatte die Welt am Sonntag darüber berichtet.

Sein Institut habe bereits vollzogene und absehbare Produktionskürzungen ausgewertet, erläuterte Dudenhöffer. Es zeige sich, dass die Lage im zweiten Halbjahr schlimmer werde: "Die Lieferzeiten werden länger und Produktionsausfälle wird es auch 2022 noch geben."

Für 2022 werden drei Millionen weniger gebaute Neuwagen erwartet

Die Studie geht davon aus, dass im nächsten Jahr knapp drei Millionen Autos weniger gebaut werden, als wenn es den Halbleitermangel nicht gäbe. Somit werden 78,1 Millionen Fahrzeuge für 2022 erwartet statt der möglichen 81 Millionen Autos.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres sei der weltweite Automarkt um 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen, heißt es in der Untersuchung. In der zweiten Jahreshälfte dürfte der Zuwachs deutlich kleiner ausfallen. Am 5. Juli 2021 hatte der Verband der Automobilindustrie (VDA) seine Vorhersage zur Inlandsproduktion für dieses Jahr von zuletzt 4 Millionen Autos auf nur noch 3,6 Millionen Fahrzeuge reduziert.

Der Mangel an Halbleitern wird von Mangel an Batterien abgelöst

Dudenhöffers Institut geht davon aus, dass die Knappheit von Halbleitern, dem grundlegenden Material von Mikrochips, bis zum Beginn des Jahres 2023 Auswirkungen haben wird. Allerdings wird der Einfluss auf die Produktion geringer, am Ende werden nur etwas mehr als eine Million Fahrzeuge nicht gebaut.

Das Institut erwartet aber bereits im Jahr 2026 einen anderen großen Engpass: für Batteriezellen bei Elektroautos. Denn zumindest vorübergehend drohe die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien das Angebot zu übersteigen, heißt es in der Studie. Zwar investierten die Automobilhersteller derzeit in eigene Fabriken für Batterien, aber das komme zu spät und werde dem Wachstum in der Elektromobilität hinterherhinken, so die Studie. Für 2026 könnte das bedeuten, dass knapp fünf Millionen Autos weniger produziert werden, als es ohne Knappheit an Batterien möglich wäre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Hybridkonsole: Absatz der Nintendo Switch bricht ein
    Hybridkonsole
    Absatz der Nintendo Switch bricht ein

    Minus 21,7 Prozent: Nintendo verkauft wesentlich weniger Switch als im Vorjahr. Auch bei den Spielen gibt es einen Rückgang.

  3. Nest: Google stellt neue Kameras und Türklingel vor
    Nest
    Google stellt neue Kameras und Türklingel vor

    Die neue Nest-Außenkamera und -Türklingel lassen sich auch per Akku betreiben. Vor irrtümlichen Benachrichtigungen sollen Algorithmen schützen.

Dwalinn 12. Jul 2021 / Themenstart

Es sind nichtmal weniger Autos im Zweifel wird der aktuelle einfach 1 Jahr länger gefahren

Trollversteher 12. Jul 2021 / Themenstart

Das ist ein Gerücht - afaik gibt es derzeit zwar einige Daten über die Haltbarkeit nach...

Trollversteher 12. Jul 2021 / Themenstart

Richtig,. um einen Wagen zu finden, den man problemlos 20 Jahre fahren kann, ohne dass...

nightmar17 12. Jul 2021 / Themenstart

Die 80 Millionen gelten weltweit auf 7 Milliarden Menschen verteilt.

abdul el alamein 11. Jul 2021 / Themenstart

Mangel an Weitsicht. Chips: Bestellungen reduzieren, dann meckern. Batterien: Was wurde...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /