Abo
  • Services:

Auto: Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

Ferrari wird einen batterieelektrischen Supersportwagen bauen, auch ein SUV ist nicht mehr undenkbar. Das Sportauto werde vor dem Tesla Roadster fertig, kündigte Sergio Marchionne, der auch Fiat Chrysler leitet, auf der North American International Auto Show in Detroit an.

Artikel veröffentlicht am ,
Ferrari will elektrisch fahren.
Ferrari will elektrisch fahren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Anlässlich der North American International Auto Show in Detroit hat Ferrari einen elektrischen Supersportwagen angekündigt. Er soll schon vor dem Tesla Roadster, der 2020 erscheinen soll, auf den Markt kommen. Fiat-Chef Sergio Marchionne sagte der Nachrichtenagentur Bloomberg: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen zu bauen gibt, dann wird Ferrari der erste sein."

Stellenmarkt
  1. MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt bei Stuttgart / Buford (USA)
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Marchionne ist überzeugt, dass nur High-End-Elektroautos rentabel sind. Das scheint aktuell auch die Strategie Porsches zu sein: Das Unternehmen plant mit dem Mission E einen vollelektrischen Sportwagen, der 2019 erscheinen soll. Angeblich will BMW eine rein batterieelektrische Version des i8 Roadster herstellen.

Hinsichtlich des Ferrari SUV gab sich Marchionne wortkarg. Ein Erscheinungsdatum verriet er genauso wenig wie Leistungsdaten. Nur: Es müsse das schnellste SUV auf dem Markt sein. Diesen Titel hat im Moment der Alfa Selvio Quadrifoglio inne, der eine Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h erreicht. Der Manager sagte Autoexpress aber, dass das SUV wie ein Ferrari aussehen und sich auch so anfühlen müsste.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

ArcherV 18. Jan 2018

Zahlen sind halt eine Sache, der tatsächlich nutzbare Raum ist wieder was anderes...

Dwalinn 18. Jan 2018

Wurde direkt bei Grand Tour gezeigt. Hammond schien damit auch nicht so ein Problem zu...

Icerno 17. Jan 2018

Ist der Bentley Bentayga nicht schneller? Zumindest laut Wikipedia (https://de.wikipedia...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /