Abo
  • Services:

Auto: Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

Schläft der Fahrer? Ein neues Assistenzsystem soll erkennen, ob ein Autofahrer aufmerksam auf den Verkehr achtet oder ob er droht einzuschlafen. Das System liest seine Gedanken.

Artikel veröffentlicht am ,
Fahrschülerin (Symbolbild): verschiedene Möglichkeiten, den Fahrer zu wecken
Fahrschülerin (Symbolbild): verschiedene Möglichkeiten, den Fahrer zu wecken (Bild: Jean-Francois Monier/AFP/Getty Images)

Bloß nicht einschlafen: Ein kurzes Einnicken am Steuer ist eine häufige Ursache für Unfälle - oft mit tödlichem Ausgang. Technische Systeme sollen den Autofahrer überwachen und ihn warnen, falls ihm die Augen zufallen. Ein neues System erkenne einen müden Fahrer an seinen Gedanken, berichtet die britische Ausgabe des Technik-Magazins Wired.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Das System nutzt einen EEG-Sensor, der in die Kopfstütze integriert ist. Entwickelt wurde diese berührungslose Neuro-Biomonitor-Kopfstütze von den US-Unternehmen Freer Logic und Changhong Research Labs, einem US-Tochterunternehmen des chinesischen Unternehmens Changhong Electric. Vorgestellt wurde es kürzlich auf der CES.

Der Algorithmus erkennt Aufmerksamkeit

Der EEG-Sensor misst die Hirnströme des Fahrers. Ein Algorithmus erkennt, ob dieser aufmerksam ist und warnt, falls das nicht das Fall ist. Zwei Autohersteller testen das System, einer in den USA und einer in Großbritannien.

Es gibt bereits Systeme, die vor dem Sekundenschlaf warnen. Sie nutzen Kameras, die auf die Augen des Fahrers achten. Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT) stellte 2010 ein solches System vor. Der schwedische Autohersteller Volvo hat ein System entwickelt, das an der Blickrichtung erkennen soll, ob der Fahrer aufmerksam ist. Es soll auch vor Sekundenschlaf warnen.

Unaufmerksamkeit oder Müdigkeit zu erkennen, ist aber nur ein erster Schritt. Im nächsten geht es darum, die Aufmerksamkeit des Fahrers wieder zu wecken und auf die Straße zu leiten. Dazu gebe es verschiedene Möglichkeiten, sagte Feer-Chef Peter Freer: Die beiden Hersteller arbeiteten mit einem akustischen Alarm, aber auch mit haptischen Systemen wie etwa einem vibrierenden Lenkrad oder Sitz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. 9,99€

Neuro-Chef 18. Jan 2017

Kennst du Knorkator?

plutoniumsulfat 16. Jan 2017

Warum muss man die Kopfstütze auch berühren? Die Technik ist ja drahtlos. Und wenn das...

AllDayPiano 16. Jan 2017

Naja, Sekundenschlaf hat man meistens nachts, nichts tagsüber. Bis es vollautonomes...

chewbacca0815 16. Jan 2017

Wie wär's mit einem Stromschlag über die Drähte der Sitzheizung? :o)


Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /