• IT-Karriere:
  • Services:

Auto: Daimler ruft Elektro-Großraumlimousine EQV zurück

Der elektrische Mercedes-Van muss in die Werkstatt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektro-Van Mercedes EQC: falsche Federbeine
Elektro-Van Mercedes EQC: falsche Federbeine (Bild: Daimler)

Der Autokonzern Daimler ruft den Elektro-Van Mercedes EQV zurück. Bei den Fahrzeugen müssen Teile ausgetauscht werden. Der Hersteller benachrichtigt die Halter der Elektroautos.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. itsc GmbH, Hannover

Der Rückruf gelte für die Vans, die zwischen Ende Februar und Ende Oktober gebaut worden seien, berichtet die Autozeitschrift Auto, Motor und Sport. Bei diesen Fahrzeugen seien zu schwache Federbeine verbaut worden. Diese müssten getauscht werden.

300 Fahrzeuge sind betroffen

Betroffen sind demnach 302 Fahrzeuge weltweit. Davon sind 175 in Deutschland unterwegs. Der Austausch der Federbeine wird in einer Werkstatt durchgeführt und soll etwa fünf Stunden dauern. Vans, die nach dem 27. Oktober 2020 gebaut wurden, verfügen über die richtigen, stärkeren Federbeine.

Im Mercedes EQV haben je nach Konfiguration sechs bis acht Insassen Platz. Der Van ist die elektrifizierte Version der konventionellen V-Klasse und wird als "Premium-Großraumlimousine" positioniert, im Gegensatz zum elektrischen Vito und zum E-Sprinter, die als Transporter konzipiert sind.

Angetrieben wird der EQV von einem 150 Kilowatt starken Elektromotor an der Vorderachse. Der Akku hat eine Kapazität von 90 Kilowattstunden und soll eine Reichweite von knapp 420 Kilometern ermöglichen. Geladen wird mit Wechselstrom mit einer Leistung von 11 Kilowatt oder mit Gleichstrom über das Combined Charging System (CCS) mit 110 Kilowatt. Am Schnelllader soll es knapp 45 Minuten dauern, den Akku von 10 auf 80 Prozent seiner Kapazität zu laden.

Daimler hatte das Fahrzeug 2019 bei der Genfer Automobilmesse angekündigt. Wenige Monate später hatte der Stuttgarter Konzern die Serienversion auf der Automobilmesse IAA in Frankfurt vorgestellt. Die ersten Fahrzeuge wurden im vergangenen Herbst ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. mit Rabattcode "PKAUFEN"

Jakelandiar 13. Jan 2021 / Themenstart

Die Hälfte von Tesla noch? Die haben nur 302 gebaut in 8 Monaten. Das ist definitiv...

AllDayPiano 11. Jan 2021 / Themenstart

Aber bei meinem 320er BJ 2010 gab es jetzt ingesamt schon zwei Rückrufe (einer...

JouMxyzptlk 08. Jan 2021 / Themenstart

Ne, früher wurden sie "Viano" genannt, und dann hat man es auf "V-Klasse" geändert...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /