• IT-Karriere:
  • Services:

Auto-Abo: Weshare vermietet den E-Golf jetzt monatsweise

Weshare vermietet den E-Golf jetzt nicht nur minuten- und tageweise, sondern als Wedrive auch mehrere Monate lang. Der Strom ist nicht im Preis enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
VW E-Golf
VW E-Golf (Bild: Volkswagen)

Volkswagens Carsharing Weshare geht neue Wege in der Vermietung. Bisher konnten die Fahrzeuge nur minuten- oder tageweise gemietet werden, nun bietet das Unternehmen den E-Golf unter dem Namen Wedrive auch für mehrere Monate zur Miete an.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

Die Miete bezieht sich dabei auf ein einzelnes Fahrzeug. Bei den bisherigen Minuten-Mietmöglichkeiten können Kunden dagegen ein beliebiges Auto des Anbieters am Straßenrand per App freischalten und losfahren.

Das neue Mietmodell wird nur in Berlin und erst einmal nur bis Januar 2021 getestet. Wer das Abo nutzt, muss es mindestens drei Monate lang behalten. Im Mietpreis ist eine monatliche Fahrleistung von 1.000 km inklusive, gegen Aufpreis kann mehr gefahren werden. Der E-Golf hat eine Reichweite von etwa 230 km. Eine Ladekarte liegt bei.

Was kostet Wedrive, und was ist enthalten?

Im Preis von 449 Euro monatlich sind sämtliche Steuern, Versicherungen und Gebühren, die Wartung und ein eventueller Reifentausch enthalten. Nur Ladekosten und mögliche Parkgebühren muss der Nutzer selbst zahlen. Die Miete muss per Kreditkarte oder Paypal beglichen werden.

Fahrten dürfen nur innerhalb Deutschlands und in die neun Nachbarstaaten unternommen werden. Die einmalige Anmeldegebühr liegt bei 59 Euro. Dafür bekommen Kunden ihr Fahrzeug vor die Tür geliefert.

Wie hoch ist der Selbstbehalt?

Das Fahrzeug ist vollkaskoversichert, wobei ein Selbstbehalt von 1.950 Euro vereinbart wird. Wer im Schadensfall nur 950 Euro selbst bezahlen will, zahlt monatlich 39 Euro extra. Der Selbstbehalt kann gegen 89 Euro monatlich auf 450 Euro reduziert werden.

Wie kommt man an WeDrive?

Volkswagen hat unter Wedrive.io eine eigene Website für den Dienst gestartet. Auch eine App für iOS und Android wurde entwickelt, mit der die Miete abgewickelt und die Daten eingesehen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

Dwalinn 07. Aug 2020

Dort kostet der Monat eGolf über 800¤ oder ab 500¤ bei Langzeitmiete. 12 Monate 500¤, 6...

Dwalinn 07. Aug 2020

Solche Angebote sind auf alle Fälle nur für kurzfristige Dinge. Mieten ist halt teuer.

X-Press 07. Aug 2020

Nicht wirklich, bedenkt man das die Ladesituation in Berlin scheinbar mit die beste ist...

X-Press 07. Aug 2020

"Das neue Mietmodell wird nur in Berlin und erst einmal nur bis Januar 2021 getestet...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /