Australien: IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus

Eine australische Konferenz lädt zwei Sprecher aus und fordert Änderungen an Vorträgen - auf Bitten der australischen IT-Sicherheitsbehörde, die eng mit den dortigen Geheimdiensten verflochten ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Protest gegen die Ausladung von Suelette Dreyfus und Thomas Drake von der australischen Cybercon
Protest gegen die Ausladung von Suelette Dreyfus und Thomas Drake von der australischen Cybercon (Bild: censorcon.net)

Die im australischen Melbourne stattfindende Cybercon hat zwei Sprecher ausgeladen - Suelette Dreyfus und Thomas Drake. Dreyfus sollte über Technologien für Whistleblower sprechen, Drake plante einen Vortrag über staatliche Überwachung. Die Ausladung erfolgte durch das australische Cybersicherheitszentrum (Australian Cyber Security Centre, ACSC), das die Konferenz mitorganisiert.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 33 Zertifizierung von Netzwerkkomponenten ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Akademische Softwareentwicklerin / Akademischer Softwareentwickler (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Beiden Vortragenden war nach eigenen Angaben bereits vor elf Monaten zugesagt worden, dass sie ihre Vorträge halten könnten. Die Absage erfolgte jedoch erst kurz vor der Konferenz, die diese Woche vom 7. bis 9. Oktober stattfand. Die ausgeladenen Sprecher haben Informationen über ihre Vorträge auf einer Webseite zusammengestellt.

Vortrag über australisches Kryptographiegesetz sollte geändert werden

Laut einem Artikel des Guardian versuchte das ACSC offenbar außerdem, bei einem weiteren Vortrag über das australische Kryptographiegesetz Einfluss auf den Inhalt zu nehmen. Der Vortragende Ted Ringrose weigerte sich aber, seinen Vortrag anzupassen, und durfte ihn trotzdem halten.

Der Kryptograph Bruce Schneier, der ebenfalls auf der Konferenz als Sprecher eingeladen war, kritisierte die Entscheidung in seinem Blog. In seinem Vortrag wies Schneier zudem auf die Webseite der beiden Ausgeladenen hin. Der Vorfall dürfte insgesamt dafür sorgen, dass die Inhalte mehr Aufmerksamkeit erhalten, worauf auch Schneier hinwies.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das ACSC ist eine Behörde der australischen Regierung und für IT-Sicherheit zuständig, vergleichbar mit dem deutschen BSI. Das ACSC hat enge Verbindung zu australischen Geheimdiensten, so teilt es sich etwa das Gebäude mit dem Geheimdienst ASIO und untersteht der australischen Überwachungsbehörde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cpt.dirk 14. Okt 2019

Erwarte ich im "Dunkelnaziland", dass auch im Jahre 2019 immer noch 25% verkappte...

DebugErr 12. Okt 2019

Nach diesem Artikel bin ich mir da nicht mehr so sicher. Setze lieber wieder auf CASIO.

mxcd 12. Okt 2019

Es gibt von eingen Handwerkskammern und Verbänden Initiativen mit dem Ziel, Handwerkliche...

narfomat 11. Okt 2019

land of the free 2.0... nice. "aeeeh, der dingsda will ueber staatliche ueberwachung...

Zockmock 11. Okt 2019

Ja das dachte ich mir auch direkt. Schon wird das alles viel interessanter was die Herren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /