Auslieferungstopp: Ford muss 48.924 Mustang Mach-E zurückrufen

Das Elektroauto Ford Mustang Mach-E muss ein Software-Update erhalten, weil ein Fehler dazu führen kann, das die Weiterfahrt unmöglich wird.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Ford Mustang Mach-E
Ford Mustang Mach-E (Bild: Ford)

In den USA ruft Ford 48.924 Mustang Mach-E zurück, weil eine Überhitzung zu Lichtbogenbildung und zur Verformung elektrischer Kontaktflächen führen kann. Das kann in Folge bedeuten, dass ein elektrischer Relaisschalter am Akku offen bleibt. Geschehe das während der Fahrt, könne das zu einem Verlust der Antriebskraft führen, was das Unfallrisiko erhöhe, teilte Ford mit.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d)
    Uniplast Knauer GmbH & Co. KG, Dettingen
  2. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Der US-Nachrichtensender CNBC berichtet von einem Händlerschreiben, demzufolge die Mach-E betroffen sind, die zwischen dem 27. Mai 2020 und dem 24. Mai 2022 im mexikanischen Werk Cuautitlan gebaut wurden. Fast 49.000 der rund 100.000 Mach-E, die in diesem Zeitraum produziert wurden, seien Teil eines Rückrufs, sagte Ford-Sprecher Said Deep gegenüber CNBC. Zusammen mit den Verkehrssicherheitsbehörden werde dieser vorbereitet.

Rückruf heißt in diesem Fall nicht, dass die Autos zwangsläufig in die Werkstatt müssen. Ein Software-Update soll Over-The-Air (OTA) eingespielt werden können und vermutlich im Juli 2022 verfügbar sein. Wer will, kann das Aufspielen auch in der Werkstatt erledigen lassen. Betroffen sind laut den Angaben von Ford nur die rund 50.000 Fahrzeuge in den USA.

Für die Händler gilt ein Auslieferungsstopp. Meldungen, nach denen die Ford Mustang Mach-E nicht mehr verkauft werden, sind hingegen übertrieben. Die Fahrzeuge, die kurz vor der Auslieferung stünden, würden lediglich zurückgehalten, bis das Update aufgespielt sei, teilte Ford mit.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ford betonte, dass die Fahrzeuge weiterhin gefahren werden dürfen. Sollte der Fehler auftreten, ist eine Weiterfahrt aus eigener Kraft allerdings nicht mehr möglich, was auch durch entsprechende Warnmeldungen im Display angekündigt wird. Diese Fahrzeuge müssen in die Werkstatt, um den Defekt zu reparieren.

2020 hatte Ford eine Rückrufaktion für rund 38.000 Mach-E in Nordamerika und Europa durchgeführt, weil teilweise Windschutzscheiben und Schiebedächer nicht ordnungsgemäß verklebt waren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /