Auslieferungsrekord: Tesla bleibt im Gewinnbereich

Tesla hat im dritten Quartal 2020 so viele Autos ausgeliefert wie nie. Gewinn hat das Unternehmen aber durch den Verkauf von Emissionsrechten gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Model S, Model 3 und Model X
Model S, Model 3 und Model X (Bild: Tesla)

Tesla hat im dritten Quartal erneut einen Gewinn ausgewiesen. Es handelt sich um den fünften Quartalsgewinn in Folge. Dieser beträgt 331 Millionen US-Dollar und markiert das beste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Der Umsatz der vergangenen drei Monate lag bei 8,77 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (Fachinformatiker) als Softwareentwickler (m/w/d) für C#
    Connext Communication GmbH, Paderborn
  2. Software-Entwickler CAE (m/w/d) C/C++
    GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig (mobiles Arbeiten deutschlandweit)
Detailsuche

Im dritten Quartal wurden 139.300 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind 48.650 mehr als im zweiten Quartal 2020. Gebaut wurden sogar 145.036 Elektroautos. Insgesamt fertigte Tesla in diesem Jahr 329.980 Fahrzeuge.

Wenn das Ziel einer halben Million Autos in diesem Jahr noch erreicht werden soll, muss das letzte Quartal besonders gut laufen. Dieses Ziel, das vor der Corona-Krise formuliert wurde, bestätigte Tesla jetzt noch einmal.

Ein großer Teil des Gewinns ist allerdings dem Umstand geschuldet, dass Tesla Emissionszertifikate an andere Hersteller verkauft, die sonst wegen ihrer Benzin- und Diesel-betriebenen Flotten Strafen zahlen müssten. Der Umsatz mit diesen Zertifikaten belief sich auf 397 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChMu 22. Okt 2020

Welcher Bonus? Es gibt (nicht verkaeufliche) Optionen auf Aktien Kaufe. WENN bestimmte...

Kadjus 22. Okt 2020

Damit ist der größter Verein der Welt auch ganz gut gefahren. Aber im Gegensatz zur...

peh.guevara 22. Okt 2020

Dein Argumente sind nicht erklärbar: * Schnelle beschleunigung kann trotzdem nachhaltig...

xUser 22. Okt 2020

Wenn man klassisch Wasserfall entwickelt ist dem so. Tesla ist aber schon von Anfang an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  3. Minderungsrecht: 1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate
    Minderungsrecht
    1&1 bietet Kunden nur 6 Euro bei schwacher Datenrate

    Das neue TKG-Minderungsrecht der Bundesnetzagentur bei schwacher Datenrate scheint in der Praxis keine Lösung zu sein. 1&1 rechnet das Ergebnis klein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /