Ausgründung: Samsung setzt auf OLED statt LCD

Samsung gliedert seine verlustreiche LCD-Produktion für Fernseher aus und setzt verstärkt auf OLEDs. Die Investitionen in der Displayfertigung gehen künftig mehrheitlich in diesen Bereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs OLED TV auf der CES 2012
Samsungs OLED TV auf der CES 2012 (Bild: Samsung Electronics)

Samsung Electronics wird seine LCD-Fertigung in ein Tochterunternehmen ausgliedern und sich künftig auf OLED konzentrieren. Das gab der weltgrößte LCD-Hersteller am 20. Februar 2012 bekannt. Die Ausgründung mit dem vorläufigen Namen Samsung Display wird am 1. April 2012 mit 750 Milliarden Won (506 Millionen Euro) ausgestattet an den Start gehen.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Office 365 Admin & Power Platform Developer (m/w)
    Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. Senior-Softwareentwickler / Software Developer Embedded Linux (Informatiker / Ingenieur Elektrotechnik ... (m/w/d)
    S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen
Detailsuche

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete der südkoreanische Elektronikkonzern mit dem LCD-Geschäft einen operativen Verlust von 750 Milliarden Won (506 Millionen Euro), weil der Absatz von LCD-Fernsehern weltweit schwächer wurde.

Analysten erwarten, dass Samsung die neue Ausgründung mit dem Gemeinschaftsunternehmen Samsung Mobile Display (SMD) zusammenlegen könnte. Samsung Mobile Display (SMD) wurde 2009 von Samsung Electronics und Samsung SDI gegründet und stellt OLEDs her. Samsung SDI begann 1970 als Joint Venture von Samsung und NEC. Samsung prüfe ein mögliches Zusammengehen seiner LCD- und OLED-Bereiche, erklärte Unternehmenssprecher Nam Ki Yung.

Samsung will 2012 für die Displayfertigung 6,6 Billionen Won (5 Milliarden Euro) ausgeben, hatte der Konzern im vergangenen Monat erklärt. In welche Bereiche die Summe fließt, wurde nicht gesagt. Doch die Investitionen im LCD-Bereich würden nicht "signifikant" sein, sagte Robert Yi, Senior Vice President für Investor Relations bei Samsung, im Januar 2012. In den OLED-Bereich sollen laut Analysten 5 Billionen Won ausgegeben werden. Der japanische Partner Sony hatte sich aus der LCD-Kooperation mit Samsung zurückgezogen.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Januar hatte Samsung auf der CES 2012 in Las Vegas einen OLED-Fernseher mit einer Bilddiagonalen von 140 cm (55 Zoll) und 1080p-Auflösung angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /