Abo
  • Services:

Ausgründung: Microsoft gründet Open-Source-Firma

Um das Open-Source-Geschäft von Microsoft kümmert sich bald ein eigens gegründetes Tochterunternehmen: Microsoft Open Technologies. Das derzeitige Interoperability-Team von Microsoft wird die Firma leiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Jean Paoli, künftiger Chef von Microsoft Open Technologies
Jean Paoli, künftiger Chef von Microsoft Open Technologies (Bild: Microsoft)

Mit Microsoft Open Technologies gründet das Unternehmen aus Redmond eine Tochterfirma, die sich ausschließlich auf die Geschäftsbereiche Interoperabilität, offene Standards und Open-Source-Software konzentrieren soll. Den Vorstandsposten übernimmt Jean Paoli, einer der Schöpfer des XML-Standards.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Die Angestellten der Firmen werden die Mitglieder des Interoperability-Strategy-Teams sein, dem Paoli vorsteht. Das Team arbeitet an den Standards HTML5 oder auch HTTP 2.0 mit, sowie an Node.js oder auch MongoDB.

Die Firma soll die Zusammenarbeit von Microsoft mit einzelnen Open-Source-Projekten wie etwa der Apache Software Foundation oder Standardisierungsgremien verbessern. An der bisherigen Arbeitsweise soll sich jedoch nichts Grundlegendes ändern. Die Neugründung werde die Kooperation mit den verschiedenen Projekten schneller und einfacher machen, schreibt Paoli.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 4,44€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Spitfire777 16. Apr 2012

Umsteigen von was zu .NET? Java? Kannst du die Kosten genauer erläutern? (Dass ein...

Spitfire777 16. Apr 2012

Auf was für einer Spielwiese lebst du denn? Redhead, Sun, ... sind alles Unternehmen...

Rolli 16. Apr 2012

Ist das jetzt eine Newsgrop von Microsoft oder eine Anwaltskanzlei? Habe ich noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /