Abo
  • Services:

Ausgründung: Microsoft gründet Open-Source-Firma

Um das Open-Source-Geschäft von Microsoft kümmert sich bald ein eigens gegründetes Tochterunternehmen: Microsoft Open Technologies. Das derzeitige Interoperability-Team von Microsoft wird die Firma leiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Jean Paoli, künftiger Chef von Microsoft Open Technologies
Jean Paoli, künftiger Chef von Microsoft Open Technologies (Bild: Microsoft)

Mit Microsoft Open Technologies gründet das Unternehmen aus Redmond eine Tochterfirma, die sich ausschließlich auf die Geschäftsbereiche Interoperabilität, offene Standards und Open-Source-Software konzentrieren soll. Den Vorstandsposten übernimmt Jean Paoli, einer der Schöpfer des XML-Standards.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Angestellten der Firmen werden die Mitglieder des Interoperability-Strategy-Teams sein, dem Paoli vorsteht. Das Team arbeitet an den Standards HTML5 oder auch HTTP 2.0 mit, sowie an Node.js oder auch MongoDB.

Die Firma soll die Zusammenarbeit von Microsoft mit einzelnen Open-Source-Projekten wie etwa der Apache Software Foundation oder Standardisierungsgremien verbessern. An der bisherigen Arbeitsweise soll sich jedoch nichts Grundlegendes ändern. Die Neugründung werde die Kooperation mit den verschiedenen Projekten schneller und einfacher machen, schreibt Paoli.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  2. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)
  3. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

Spitfire777 16. Apr 2012

Umsteigen von was zu .NET? Java? Kannst du die Kosten genauer erläutern? (Dass ein...

Spitfire777 16. Apr 2012

Auf was für einer Spielwiese lebst du denn? Redhead, Sun, ... sind alles Unternehmen...

Rolli 16. Apr 2012

Ist das jetzt eine Newsgrop von Microsoft oder eine Anwaltskanzlei? Habe ich noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /