• IT-Karriere:
  • Services:

Ausgegrautes Lautsprechersymbol: Audioprobleme bei älteren iPhone 7

Freie Reparaturwerkstätten und Nutzer weisen darauf hin, dass immer mehr iPhone 7 und iPhone 7 Plus Tonprobleme hätten. Angeblich sollen schlechte Lötstellen schuld sein, die mit steigendem Alter der Geräte Probleme machten.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 7
iPhone 7 (Bild: iFixit)

Der erste Warnhinweis auf die sogenannte Schleifenkrankheit beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein ausgegrautes Lautsprechersymbol. Dieses taucht auf, wenn der Nutzer die Telefon-App startet. Danach beginnen einige iPhone 7 in einer endlosen Bootschleife festzuhängen. Bei den betroffenen Nutzern setzte sich daher die Bezeichnung Loop Disease durch.

Stellenmarkt
  1. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Laut einem Bericht von Motherboard wurden bei Reparaturdienstleistern in den vergangenen Monaten viele iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit Tonproblemen abgeliefert. Bei fast allen fanden die Techniker im Inneren einen teilweise losen Audiochip vor, der sich auf dem Motherboard in der Nähe des SIM-Kartenfachs befindet. Die Reparatur, um die Verbindung wieder herzustellen, kostet 100 bis 150 US-Dollar. Einige vermuten schlechte Lötpunkte, andere dass das iPhone 7 nicht verwindungsssteif genug sei und deshalb die Verbindung unterbrochen werde.

Apple bestätigte Motherboard, der Fehler sei bekannt. Wer Probleme mit seinem Gerät habe, solle sich an das Unternehmen wenden. Techniker dokumentierten die Berichte über Audio- und Bootprobleme mit dem iPhone 7 und 7 Plus in Videosonline. Zudem gibt es entsprechende Kundenbeiträge in Apples Supportforen.

In einem internen Dokument, das im Mai an Apples Authorized Service Provider verteilt und an Macrumors weitergeleitet wurde, teilte Apple mit, dass Nutzer einiger iPhone 7 und iPhone 7 Plus während eines Telefonats möglicherweise eine ausgegraute Lautsprechertaste sähen. Das Problem könne auch verhindern, dass betroffene Kunden während Telefonaten oder Facetime-Videochats gehört würden. Ob die Reparaturen immer kostenlos durchgeführt würden, steht in dem Dokument zwar nicht, doch in der Vergangenheit zeigte sich Apple meist kulant in solchen Fällen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Mr Miyagi 17. Aug 2018

Nee schlechte Qualität, aber das it bei Apple ja nichts Neues.

Mangnoppa 17. Aug 2018

Grafikchip wäre auch der bessere Terminus. Vor Allem bei Laptops die sehr heiß werden...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

    •  /