Abo
  • Services:

Ausgegrautes Lautsprechersymbol: Audioprobleme bei älteren iPhone 7

Freie Reparaturwerkstätten und Nutzer weisen darauf hin, dass immer mehr iPhone 7 und iPhone 7 Plus Tonprobleme hätten. Angeblich sollen schlechte Lötstellen schuld sein, die mit steigendem Alter der Geräte Probleme machten.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 7
iPhone 7 (Bild: iFixit)

Der erste Warnhinweis auf die sogenannte Schleifenkrankheit beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein ausgegrautes Lautsprechersymbol. Dieses taucht auf, wenn der Nutzer die Telefon-App startet. Danach beginnen einige iPhone 7 in einer endlosen Bootschleife festzuhängen. Bei den betroffenen Nutzern setzte sich daher die Bezeichnung Loop Disease durch.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Laut einem Bericht von Motherboard wurden bei Reparaturdienstleistern in den vergangenen Monaten viele iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit Tonproblemen abgeliefert. Bei fast allen fanden die Techniker im Inneren einen teilweise losen Audiochip vor, der sich auf dem Motherboard in der Nähe des SIM-Kartenfachs befindet. Die Reparatur, um die Verbindung wieder herzustellen, kostet 100 bis 150 US-Dollar. Einige vermuten schlechte Lötpunkte, andere dass das iPhone 7 nicht verwindungsssteif genug sei und deshalb die Verbindung unterbrochen werde.

Apple bestätigte Motherboard, der Fehler sei bekannt. Wer Probleme mit seinem Gerät habe, solle sich an das Unternehmen wenden. Techniker dokumentierten die Berichte über Audio- und Bootprobleme mit dem iPhone 7 und 7 Plus in Videosonline. Zudem gibt es entsprechende Kundenbeiträge in Apples Supportforen.

In einem internen Dokument, das im Mai an Apples Authorized Service Provider verteilt und an Macrumors weitergeleitet wurde, teilte Apple mit, dass Nutzer einiger iPhone 7 und iPhone 7 Plus während eines Telefonats möglicherweise eine ausgegraute Lautsprechertaste sähen. Das Problem könne auch verhindern, dass betroffene Kunden während Telefonaten oder Facetime-Videochats gehört würden. Ob die Reparaturen immer kostenlos durchgeführt würden, steht in dem Dokument zwar nicht, doch in der Vergangenheit zeigte sich Apple meist kulant in solchen Fällen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 8 für 379€ statt 403,95€ im Vergleich)
  2. 549,99€ (Bestpreis!)
  3. 54€
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...

Mr Miyagi 17. Aug 2018

Nee schlechte Qualität, aber das it bei Apple ja nichts Neues.

Mangnoppa 17. Aug 2018

Grafikchip wäre auch der bessere Terminus. Vor Allem bei Laptops die sehr heiß werden...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /